Bezirksmeisterschaft Bogenschützen holen in Delmenhorst die Norm

Der zehnjährige Tizian Kutzner von Braker SV im gelben Trikot hat bei den Bezirksmeisterschaften im Bogensport in Delmenhorst den erfahreneren Schützen die Show gestohlen. Foto: Wolfgang BarzynskiDer zehnjährige Tizian Kutzner von Braker SV im gelben Trikot hat bei den Bezirksmeisterschaften im Bogensport in Delmenhorst den erfahreneren Schützen die Show gestohlen. Foto: Wolfgang Barzynski

maba Delmenhorst. Gute Platzierungen haben die Schützen der beiden Delmenhorster Bogensportvereine bei der Bezirksmeisterschaft erreicht. Ganz vorne lag jedoch ein ganz Junger aus Brake.

Ein gutes Auge und Treffsicherheit haben die heimischen Bogenschützen bei der Bezirksmeisterschaft des Oldenburger Schützenbundes in Delmenhorst gezeigt. Dabei wurden selbst erfahrenste Teilnehmer von einem ganz jungen abgehängt. Der erst zehnjährige Tizian Kutzner vom Braker SV hatte mit 679 Ringen das beste Gesamtergebnis des Turniers hingelegt.

Die beiden Bogensport-Vereine in Delmenhorst – Sagitto und Bogensport – freuten sich, dass bei dem Turnier einige Sportler die Qualifikation für die Landesmeisterschaft am 24. Juni in Zeven geschafft haben. „Es wurden gute Ergebnisse erzielt“, sagte Wolfgang Barzynski von Bogensport Delmenhorst. Insgesamt waren Teilnehmer aus mehr als 15 Vereinen im Alter von zehn bis 73 Jahren angetreten.

Siegerin in der Kategorie Recurve Master weiblich wurde Jutta Schneider-Borns von Sagitto Delmenhorst mit 557 Ringen. Damit hatte sie einen deutlichen Abstand zur Zweitplatzierten Petra Hamkens (497 Ringe) vom Braker SV.

Robert Zahn von Platz zwei auf vier gerutscht

Bei den Männern lag Rainer Bettermann von Bogensport Delmenhorst vorn. Mit 597 Ringen hatte er sich gegen 13 Mitbewerber durchgesetzt. Sagittos Robert Zahn lag zunächst auf Platz zwei mit 287 Ringen. In der zweiten Runde erreichte er nur 269 Ringe und landete am Ende auf dem vierten Rang mit insgesamt 556 Ringen. Ulf Opitz war von seinen Leistungen bei den Recurve Senioren enttäuscht. Zunächst lag er mit 273 Ringen noch auf dem dritten Platz, aber zehn Ringe weniger in der zweiten Hälfte und mehrere Fehlschüsse brachten ihm dann mit 536 Ringen den sechsten Platz ein, berichtete er. Immerhin erreichte er, wenn auch knapp, die Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

In der Kategorie Compound Master weiblich gewann Monika Jentges für Bogensport mit 597 Ringen. Sascha Allhorn erreichte bei den Blankbogen Herren mit 550 Ringen Platz zwei. Von Bogensport Delmenhorst traten zwei Schützen bei den Blankbogen Master an. Rainer Kenneke wurde mit 469 Ringen Dritter, dahinter landete Stephan Kosellek mit 464 Ringen.