Tennis-Oberliga Damen von Blau-Weiß Delmenhorst am Tabellenende

Von Klaus Erdmann

Laura Schneider gewann mit Blau-Weiß Delmenhorst ihr Doppel an der Seite von Kristina Quindt – es war einer von nur zwei Punkten für ihre Mannschaft. Foto: Rolf TobisLaura Schneider gewann mit Blau-Weiß Delmenhorst ihr Doppel an der Seite von Kristina Quindt – es war einer von nur zwei Punkten für ihre Mannschaft. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Für die Aushängeschilder des Tennis-Clubs Blau-Weiß Delmenhorst gab es gegen die Spitzenteams ihrer Ligen nichts zu holen. Die Herren 65 des Ganderkeseer TV erbeuten in Rotenburg einen Zähler. Die Huder Herren 70 trennen sich vom Polizei SV Hannover ebenfalls mit 3:3.

In den Tennis-Nord- und Oberligen vermochten die fünf hiesigen Vertreter am Wochenende keinen Sieg zu landen. Die Nordligisten HTV-Damen 50 (in Hannover) und BWD-Herren 55 (gegen Neumünster) bezogen 3:6-Pleiten. Die Oberliga-Damen von Blau-Weiß verloren gegen Wolfsburg mit 2:7. Punkteteilungen melden die Herren 65 des Ganderkeseer TV (in Rotenburg) und die Huder Herren 70 (gegen Hannover).

Nordliga

DTV Hannover Damen 50 II – Huder TV 6:3. Nach den Erfolgen gegen TC Cuxhaven und Bremer TV (jeweils 6:3) verbuchten die Huderinnen gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter die erste Niederlage. Mit 4:2 Punkten belegt der Huder TV, für den es wichtig ist, dass „alle Spielerinnen zum Einsatz kommen“ (Mannschaftsführerin Elvira Pecht), den dritten Platz.

Gegen die Hannoveranerinnen gewannen Chun Oberwandling und Barbara Moser ihre Einzel. Gaby Ulrich unterlag mit 6:2, 0:6 und 3:10. Den dritten Punkt steuerte das Doppel Oberwandling/Ulrich bei.

BWD-Herren 55 – THC Neumünster II 3:6. Gegen den Spitzenreiter gab sich BWD viermal erst im dritten Satz geschlagen. Uwe Doose (4:6, 6:2, 8:10), Horst Walde (6:3, 1:6, 9:11), Herbert Woehl (6:7, 7:6, 4:10) und das Doppel Claus-Dieter Dreyer/Hans-Hermann Breuer (6:2, 2:6, 8:10) beklagten Drei-Satz-Niederlagen. Julian Thomas, Dreyer und Thomas/Doose punkteten für Blau-Weiß.

Oberliga

BWD-Damen – TV Jahn Wolfsburg 2:7. Die Damenmannschaft des TC Blau-Weiß bezog ebenfalls eine Heimniederlage, ebenfalls gegen die verlustpunktfreie Nummer eins ihrer Liga. Wolfsburg bot drei Spielerinnen auf, die den Leistungsklassen 1 und 2 angehören. In den Einzeln behauptete sich die ehemalige Ganderkeseerin Kristina Quindt in zwei Sätzen. Inga Holzer hatte hingegen mit 6:4, 2:6 und 1:6 das Nachsehen. Den zweiten Punkt für die Delmenhorsterinnen erreichte das Duo Laura Schneider/Quindt.

Neuling Blau-Weiß nimmt mit 0:6 Punkten den letzten Platz ein. „Unser Ziel ist der Klassenerhalt“, sagte Trainer Julian Thomas schon zum Saisonbeginn. Am Sonntag, 17. Juni, 11 Uhr, gastiert sein Team beim TSV Havelse, der als Vorletzter 0:4 Zähler aufweist.

TC GW Rotenburg Herren 65 – GTV 3:3. Die Ganderkeseer melden das zweite Unentschieden im dritten Treffen. Spitzenspieler Djerdj Saghmeister, der einen Aufgabesieg verbuchte, Thomas Linkenbach, der sich über ein 6:2, 2:6 und 10:6 freute, und Karl-Heinz Witte/Michael Mrochen punkteten.

HTV-Herren 70 – Polizei SV Hannover 3:3. Die Gastgeber gewannen ein Einzel durch Matthias Sollmann. Die Doppel Hans-Günther Ehlert/Edo Addicks, die sich in zwei Sätzen behaupteten, und Sollmann/Gerd Engels (mit 4:6, 6:3 und 10:5) brachten die Punkteteilung unter Dach und Fach.


Tennis-Statistik

Nordliga

DTV Hannover Damen 50 II – Huder TV 6:3.

Nöring – Horstmann 6:1, 6:4; Preißler – Oberwandling 0:6, 0:6; Werner – Ulrich 2:6, 6:0, 10:3; Prahn – Moser 3:6, 1:6; Kondla – Schmitt-Wollner 6:3, 6:3; Willemsen – Hautz 6:1 (Aufgabe Hautz); Peißler/Viemann – Oberwandling/Ulrich 2:6, 2:6; Werner/Willemsen – Schmitt-Wollner/Hautz 6:2, 6:1; Prahn/Kondla siegten kampflos 6:0, 6:0.

Blau-Weiß Herren 55 – Neumünster II 3:6.

Thomas – Krahn 6:4, 6:2; Doose – Albert 4:6, 6:2, 8:10; Dreyer – Priehs 6:2, 6:4; Breuer – Henke 6:7, 2:6; Walde – Kumbier 6:3, 1:6, 9:11; Woehl – Wede 6:7, 7;6, 4:10; Thomas/Doose – Krahn/Kumbier 6:2, 6:1; Dreyer/Breuer – Priehs/Henke 6:2, 2:6, 8:10; Walde/Driever – Albert/Wede 0:6, 5:7.

Oberliga

BW Delmenhorst Damen – Jahn Wolfsburg 2:7.

Vernytska – Pesickova 2:6, 3:6; Reimelt – Lißmann 2:6, 2:6; Schneider – Bruchova 0:6, 0:6; Quindt – Fredrichs 6:2, 6:2; Holzer – Alaimo 6:4, 2:6, 1:6; Fuchs – Heckel 1:6, 2:6; Schneider/Quindt – Pesickova/Fredrich 7:5, 7:5; Vernytska/Fuchs – Lißmann/Alaimo 2:6, 2:6; Reimelt/Holzer – Bruchova/Heckel 0:6, 3:6.

Rotenburg Herren 65 – Ganderkeseer TV 3:3.

Holz – Saghmeister 4:6, 0:2 (Aufgabe Holz); Lauber – Witte 6:1, 6:0; Kühn – Linkenbach 2:6, 6:2, 6:10; Scherler – Meier 6:0, 6:2; Holz/Lauber – Saghmeister/Linkenbach 7:6, 6:7, 10:3; Scherler/Brüggemann – Witte/Mrochen 5:7, 0:6.

Huder TV Herren 70 – Polizei SV Hannover 3:3.

Ehlert – Rausch 6:2, 4:6, 7:10; Addicks – Schwarz 3:6, 4:6; Sollmann – Feldheim 6:1, 6:1; Hahn – Karre 1:6, 2:6; Ehlert/Addicks – Rausch/Feldheim 7:6, 6:3; Sollmann/Engels – Schwarz/Karre 4:6, 6:3, 10:5.