Leichtathletik-Bezirksmeisterschaft Pia Plate gewinnt Titel für die LGG Ganderkesee

Von Klaus Erdmann


Delmenhorst. Bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften in Delmenhorst glänzt Pia Plate von der LGG Ganderkesee im Hochsprung. Mit Talea Prepens gehört eine U18-Weltmeisterin zu den Aktiven. Vorsitzender Wolfgang Budde zeigt sich mit Verlauf der Titelwettkämpfe zufrieden.

Zehn Aktive von drei hiesigen Vereinen (Delmenhorster TV, LGG Ganderkesee und TV Hude) haben bei den Leichtathletik-Bezirksmeisterschaften im Stadion, ausgeschrieben für Männer, Frauen sowie Jugendliche der Altersklassen U20 und U18, sieben Podestplätze belegt. Einzige Titelträgerin ist Pia Plate (LGG), die es im Hochsprung der Frauen auf 1,46 Meter brachte. Wolfgang Budde, Vorsitzender des Bezirks und des ausrichtenden Kreises Delme-Hunte, zog ein positives Fazit: „Wir haben eine gelungene Bezirksmeisterschaft gesehen.“ 199 Athleten aus 49 Vereinen beteiligten sich an den Titelkämpfen.

Mit Talea Prepens vom TV Cloppenburg begrüßte Budde eine amtierende U18-Weltmeisterin (200 Meter), die nach überstandener Verletzung in Delmenhorst an den Start ging. Prepens siegte über 100 und 200 Meter in souveräner Manier.

Platz in fünf Disziplinen dabei

Plate ging in gleich fünf Disziplinen an den Start. Sie freute sich über den Titel beim Hochsprung („1,40 Meter waren mein Ziel“) und erklärte, dass es beim Weitsprung nicht so gut gelaufen sei. Hier bescherten 4,66 Meter der 19-Jährigen Rang vier. „Den Treppchenplatz habe ich nur um drei Zentimeter verpasst“, sagte Plate. Beim Kugelstoßen waren acht Meter das Ziel. 7,95 Meter bedeuteten Platz sieben. Den 100-Meter-Lauf beendete die Ganderkeseerin nach 14,53 Sekunden und als Siebte.

„Mein Ziel war es, besser zu sein als im letzten Jahr. Das habe ich in allen Disziplinen geschafft“, freute sich Plate, die nicht nur der LGG angehört, sondern auch für den TSV Ganderkesee Fußball spielt. Mit Mieke Westermann, Imke Garde und Sophie Ammermann bildete sie die 4x100m-Staffel, die nach 56,08 Sekunden als Nummer drei die Ziellinie überquerte.

DTVer knacken Norm

Neben Plate und dem Quartett der LGG belegten folgende hiesige Starter Podestplätze: Adermann (U18, 2. über 400 Meter, 66,83 Sekunden), Garde (U20, 2. beim Hochsprung, 1,35), Fabian Kuhfeld (DTV, U20, 3. über 100 Meter, 11,56), Fabian Sander (DTV, U20, 2. beim Weitsprung, 6,20) und Daniel Lucka (Hude, Männer, 3. beim Kugelstoßen, 11,54).

DTV-Abteilungsleiter Richard Schmid bezeichnete das Abschneiden der fünf Delmenhorster als „zufriedenstellend“. Kuhfeld und Sander knackten die 100-Meter-Norm (11,95) für die Landesmeisterschaft U20, die am 25. und 26. August in Oldenburg auf dem Programm steht. „Sander nahm nach langer Verletzungspause wieder an einem Wettkampf teil“, so Schmid. Der U 20-Vertreter erreichte beim Weitsprung ebenfalls die Norm für die Landesmeisterschaft (6,00 Meter).

Vorsitzender Budde betonte, dass von 226 gemeldeten Athleten nur 199 angetreten seien. „Das sind zu viele kurzfristige Absagen“, sagte der Bezirkschef.