IGS-Schüler lernen Grundlagen Wie man eine Fußball-Mannschaft trainiert

An der IGS nahmen 17 Schüler am NFV-Lehrgang für Junior-Coaches teil. Foto: NFVAn der IGS nahmen 17 Schüler am NFV-Lehrgang für Junior-Coaches teil. Foto: NFV

maba Delmenhorst. Die NFV zeigte 17 Schülern der Integrierten Gesamtschule Delmenhorst, wie sie sich in ihren Heimatvereinen und im Schulfußball als Trainer engagieren können. Für einige geht die Ausbildung zum Coach weiter.

Zum Training einer Fußballmannschaft gehören viele Aspekte dazu. In 40 Unterrichtsstunden lernten 17 Schüler der Integrierten Gesamtschule Delmenhorst (IGS) die Grundlagen in einem Junior-Coach-Lehrgang für Fußballer mit den Referenten Robert König und Hans-Jürgen Kottek vom NFV.

An vier Tagen ging es um die Trainingsvorbereitung mit vernünftigem Warm-Up und abwechslungsreichem Hauptteil und um Grundlagen der Mannschaftsführung. Dazu gehört etwa auch das richtige Verhalten, sollte sich ein Spieler mal verletzen.

Praktische Umsetzung mit zwei Mannschaften

Am dritten Tag wurde die Theorie dann in die Praxis umgesetzt. Eine F-Jugend des TuS Heidkrug und die Fünftklässler der IGS wurden von angehenden Coaches trainiert. Der praxisorientierten und auf Schüler zugeschnittenen Lehrplan kam bei den Teilnehmern sehr gut an, teilt Doris Klaassen vom NFV-Team Qualifizierung mit.

Sie freut sich über die Rückmeldung einiger Schüler, die teilweise schon als Trainer in ihren Heimatvereinen aktiv sind. Einige Teilnehmer wollen laut Klaassen auch den zweiten Teil des Junior-Coach-Lehrgangs besuchen oder die C-Lizenz-Ausbildung absolvieren.