Mädchenteams eine Spielgemeinschaft TuS Heidkrug und TV Jahn besiegeln Neuanfang

Von Klaus Erdmann

Gemeinsame Sache (von links): Lars Rolwes, Michael Wild, Vorsitzende Marion Grotheer (alle TuS Heidkrug), Bernd Hannemann (TV Jahn), Heike Wiltfang (Heidkrug), Vorsitzender Uwe Raß (Jahn), Anna Mirbach, Petra Zimolong, Michaela Füller und Magdalena Flug (alle Jahn). Foto: Klaus ErdmannGemeinsame Sache (von links): Lars Rolwes, Michael Wild, Vorsitzende Marion Grotheer (alle TuS Heidkrug), Bernd Hannemann (TV Jahn), Heike Wiltfang (Heidkrug), Vorsitzender Uwe Raß (Jahn), Anna Mirbach, Petra Zimolong, Michaela Füller und Magdalena Flug (alle Jahn). Foto: Klaus Erdmann

Delmenhorst. Verantwortliche des TuS Heidkrug und TV Jahn haben am Mittwochabend in den „Jahn-Stuben“ einen Neuanfang besiegelt. Sie unterzeichneten einen Vertrag, der die Förderung des Mädchenfußballs und Bildung der neuen Spielgemeinschaft (SG) Heidkrug/Jahn (D- bis G-Juniorinnen) zum Inhalt hat (wir berichteten).

Bernd Hannemann, der beim TV Jahn Delmenhorst gemeinsam mit Petra Zimolong für den Frauenfußball verantwortlich ist, erinnerte daran, dass eine frühere SG im Mädchen- und Frauenbereich (Jahn, Heidkrug, Hasbergen, DTB) nur mit wenig Leben gefüllt worden sei. Hasbergen und DTB schieden aus. Hannemann: „Das zarte Pflänzchen Mädchen- und Frauenfußball muss gepflegt werden.“

Michael Wild, Fußballjunioren-Abteilungsleiter in Heidkrug, betonte, dass alle Delmenhorster Mädchen der Jahrgänge 2010 und 2011 aufgerufen seien, sich am ersten Mädchen-Fußballtag 2018 zu beteiligen. Dieser findet am Mittwoch, 23. Mai von 16 bis 18 Uhr auf der TuS-Anlage am Bürgerkampweg 26 statt. 1000 Flyer, die in Schulen verteilt wurden, weisen auf den Fußballtag hin. Neben lizenzierten Trainern stehen den Mädchen mit Magdalena Flug und Anna Mirbach Spielerinnen zur Verfügung, die zuletzt für Jahn in der 2. Bundesliga gespielt haben. Sie zeigen Tricks und beantworten Fragen. Jede Teilnehmerin erhält ein Geschenk. Weitere Mädchen-Fußballtage sollen beim TV Jahn und während der kälteren Jahreszeit in der Halle folgen. Anmeldungen nimmt Michael Wild unter Telefon 0177/3027169 entgegen.

Man schaffe, so Wild, einen guten Rahmen. „Wichtig ist es, die Mädchen zu motivieren, in Vereinen Fußball zu spielen“, fügte er hinzu. „Auf den Schulhöfen spielen sie Fußball.“ 100 Mädchen gehörten Schul-AGs an. „Es ist großartig“, erklärte Jahns Obmann Marco Castiglione, „dass die beiden größten Delmenhorster Fußballvereine zusammenarbeiten. Das Thema Mädchenfußball wird motiviert und engagiert angegangen.“


Das aktuelle E-Juniorinnenteam der SG Delmenhotst startet 2018/19 bei der D-Jugend der SG Heidkrug/Jahn. Ziel der Funktionäre ist es, eine weitere Mannschaft aus dem Bereich der F-Juniorinnen zu melden.