zuletzt aktualisiert vor

Fußball-Bezirksliga SV Tur Abdin und VfL Stenum gehen mit Spaß ins Derby

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der vergangenen Saison noch Mitspieler, jetzt Gegenspieler: Stenums Maximilian Klatte (links) und Abdins Abwehrrecke Daniel Karli beharkten sich in dieser Szene im Bezirkspokalspiel. Foto: Rolf TobisIn der vergangenen Saison noch Mitspieler, jetzt Gegenspieler: Stenums Maximilian Klatte (links) und Abdins Abwehrrecke Daniel Karli beharkten sich in dieser Szene im Bezirkspokalspiel. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Der SV Tur Abdin Delmenhorst und der VfL Stenum freuen sich auf das Bezirksligaduell am Mittwochabend (19 Uhr). Beide Teams können frei aufspielen.

Es geht schon noch um Punkte am Mittwochabend (19 Uhr) im Delmenhorster Stadion, die Saison in der Fußball-Bezirksliga läuft schließlich noch bis zum 1. Juni. Doch die beiden Nachbarn SV Tur Abdin und VfL Stenum sind seit dem vergangenen Wochenende in einer Phase angekommen, in der die Tabelle eher zum Beiwerk geworden ist – und kündigen gerade deshalb ein spaßiges Derby an. „Wir freuen uns darauf. Das sind zwei gute Mannschaften, die Fußball spielen können“, sagt Abdins Aushilfstrainer Daniel Yousef. Stenums Coach Thomas Baake glaubt: „Es wird ein schönes Spiel. Wir haben Lust.“

Seine Mannschaft gehört im Mai schon traditionell zu den fleißigsten Punktesammlern; wenn viele Teams austrudeln lassen, dreht der VfL oft noch richtig auf. „Bei uns gibt es keine halben Sachen. Wir wollen immer gewinnen“, sagt Baake. Er kann nach dem durch vier Siege aus fünf Spielen gescherten Klassenerhalt seinen jungen Spielern mehr Einsatzzeit geben, Finn Dohrmann fällt aber wohl für den Rest der Saison mit einem Muskelfaserris aus.

Bei Tur Abdin ist der zuletzt gesperrte Defensivmann Daniel Karli wieder dabei. Die Aramäer hoffen auf den ersten Heimsieg seit März.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN