Landesliga-Relegation C-Mädchen HSG Delmenhorst feiert souveränen Gruppensieg

Von Simone Gallmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben sich mit einem 27:13 beim Elsflether TB den Sieg in ihrer Erst-Runden-Gruppe der Landesliga-Relegation für die Spielzeit 2018/2019 gesichert.Die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben sich mit einem 27:13 beim Elsflether TB den Sieg in ihrer Erst-Runden-Gruppe der Landesliga-Relegation für die Spielzeit 2018/2019 gesichert.

Delmenhorst/Neerstedt. Die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst haben sich mit einem 27:13 beim Elsflether TB den Sieg in ihrer Erst-Runden-Gruppe der Landesliga-Relegation für die Spielzeit 2018/2019 gesichert. Sie treten damit in der Vorrunde zur Oberliga an. Der TV Neerstedt schied aus.

Die C-Jugend-Handballerinnen der HSG Delmenhorst werden in der Saison 2018/2019 in der Vorrunde zur Oberliga antreten. Sie wurden mit einem 27:13-Erfolg beim Elsflether TB Erster in ihrer Gruppe der Landesliga-Relegation.

Elsflether TB - HSG Delmenhorst 13:27 (5:9). Die Mannschaft von HSG-Trainer Volker Gallmann hat ohne Punktverlust (8:0) den Sprung in die Vorrunde der Oberliga geschafft. Im letzten Qualifikationsspiel hätte sie sich sogar eine Niederlage mit sieben Toren erlauben können, doch die Delmenhorsterinnen wollten eine Weiße Weste behalten. Die HSG legte mit einer ganz starken Abwehrleistung den Grundstein für diesen Sieg. Der ETB-Angriff um seine Torjägerin Lisa Munderloh, die in der zurückliegenden Saison noch mit einem Zweitspielrecht für die HSG aufgelaufen war, kam nicht wie gewohnt zur Geltung. Daher lagen die Gäste schon zur Pause vorn, obwohl in ihrem Offensivspiel in der ersten Halbzeit nicht alles geklappt hatte. Nach der Pause lief es dann auch im Angriff, sodass die HSG ihr Ziel mit einem souveränen Erfolg erreichte.

TV Neerstedt – MTV Aurich 23:8 (11:6). Für das Team von TVN-Trainerin Marie-Christine Saam ging es im letzten Relegationsspiel um nichts mehr. Es stand schon fest, dass die Neerstedterinnen ausgeschieden waren. Sie nutzten aber die Chance, sich mit dem ersten Erfolg noch auf den vorletzten Rang der Gruppe zu schieben. Der TVN erwischte einen Fehlstart (1:4). Nach einer Auszeit kam er immer besser ins Spiel und warf sich bis zur Pause einen beruhigenden Fünf-Tore-Vorsprung heraus. Im zweiten Durchgang lief bei Neerstedt alles wie am Schnürchen.


Aufstellungen:

HSG Delmenhorst: Preetz, Oetjen 5, Vlach 1, Meyer 5, Smarzly 2, Grimsehl 2, Fiedler 3, Achenbach 2, Kopp 4, Wedekind 1, Ebert 2/1.

TV Neerstedt: Cieniuch, Lenzschau, Huntemann 1, Uken 1, Brinkert 4/2, Hohnholt 5, Vosteen 2, Claußen, Kattau 1, Logemann 2/1, Jabs 7.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN