Fussball-Kreisliga FC Hude und TSV Ganderkesee gewinnen Nachholspiele

Von Andreas Bahlmann

Die Kreisliga-Fußballer des TSV Ganderkesee und des FC Hude haben am Dienstagabend ihre Nachholspiele gewonnen. Foto: Lars PingelDie Kreisliga-Fußballer des TSV Ganderkesee und des FC Hude haben am Dienstagabend ihre Nachholspiele gewonnen. Foto: Lars Pingel

Landkreis. Die Kreisliga-Fußballer des TSV Ganderkesee und des FC Hude haben am Dienstagabend ihre Nachholspiele gewonnen. Die Ganderkeseer bezwangen den TSV Großenkneten mit 3:1, die Huder den TV Munderloh mit 4:2.

Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisliga hat am Dienstagabend seinen 18. Saisonsieg gefeiert. Der FC Hude gewann ein spannendes Nachholspiel beim TV Munderloh mit 4:2. Der TSV Ganderkesee erspielte sich einen 3:1-Heimerfolg über den TSV Großenkneten.

TV Munderloh - FC Hude 2:4 (2:2). Das Spiel bot den zahlreichen Zuschauern alles, was ein Derby braucht: zwei Mannschaften, die sich nichts schenkten, viele Torchancen auf beiden Seiten, intensiv und leidenschaftlich geführte Zweikämpfe und einige Tore. „Wir haben endlich wieder mit Herz und Leidenschaft gespielt“, lobte FCH-Co-Trainer Sascha Stolze, der sich über die Reaktion freute, die sein Team auf die 2:4-Heimniederlage gegen den Ahlhorner SV vom Sonntag gezeigt hatte.

Den besseren Start erwischten die Munderloher, für die Lennart Siebrecht einen Freistoß aus 22 Metern unhaltbar verwandelte (7.). Beide Teams agierten danach offensiv; es dauerte aber bis zur 32. Minute, ehe wieder ein Tor fiel. Julian Arciszewski erzielte nach Vorarbeit von Alex Schmidt den Ausgleich (31.). Munderloh antwortete wenig später mit dem 2:1 (38.) durch Finn Eilks. Kurz vor der Pause gelang dem Huder Torben Liebsch das 2:2 (44.).

In der zweiten Halbzeit spielten beide Mannschaften mit Vollgas weiter. FCH-Torwart Christopher Schnake hielt in der 51. Minute einen von Siebrecht geschossenen Strafstoß. Vier Minuten später geriet der Gast in Unterzahl: Aaron Leptien sah nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Munderloh suchte dann mit aller Macht die Entscheidung, versuchte es aber zu sehr mit der Brechstange und ließ sich nach einem Eckstoß auskontern. Yannik Osterloh vollendete nach Vorarbeit von Hellemann zum 3:2 (71.). Von der 80. Minute an spielten beide Teams zu zehnt. Der bereits gelbverwarnte Munderloher Dallas Sikes Aminzadeh wurde nach einem Foulspiel ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz gestellt.

Die Schlussphase war heiß umkämpft. In der Nachspielzeit machte FCH-Kapitän Cüneyt Yildiz mit einem verwandelten Foulelfmeter den Sieg für sein Team perfekt (90.+2). Ole Schöneboom war zuvor im Strafraum gefoult worden. TVM-Trainer Ralf Eilenberger fand die Niederlage überflüssig. „Als Hude in Unterzahl war, haben wir einfach nicht clever genug gespielt“, erklärte er.

TSV Ganderkesee - TSV Großenkneten 3:1 (2:1). Die Ganderkeseer rückten durch den Heimsieg an ihren Gästen vorbei auf den zehnten Tabellenplatz. Byron Lee Garcia (14., 64.) und Partick Meyer (32.), der später die Gelb-Rote Karte erhielt (56.), erzielten ihre Treffer. Für die Großenkneter traf Frederik Pannemann (41.).