zuletzt aktualisiert vor

Fußball-Bezirksliga Nachholspiele für SV Baris, SV Tur Abdin und Stenum

Von Daniel Niebuhr

Empfängt an diesem Mittwoch den Spitzenreiter: der Fußball-Bezirksligist SV Baris um Cuma Caliscan (rechts). Auch der VfL Stenum, der VfL Wildeshausen und der SV Tur Abdin treten in Nachholspielen an. Foto: Rolf TobisEmpfängt an diesem Mittwoch den Spitzenreiter: der Fußball-Bezirksligist SV Baris um Cuma Caliscan (rechts). Auch der VfL Stenum, der VfL Wildeshausen und der SV Tur Abdin treten in Nachholspielen an. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. Die Bezirksliga-Fußballer des SV Baris Delmenhorst, des SV Tur Abdin Delmenhorst und des VfL Stenum sind an diesem Mittwochabend in Nachholspielen gefordert. Die Partie des VfL Wildeshausen gegen RW Sande wurde am Dienstagabend abgesagt.

Der Abstiegskampf in der Fußball-Bezirksliga ist bisher nicht gerade ein epischer Krimi – dafür hat das Schlusstrio RW Sande, Eintracht Oldenburg und Eintracht Wiefelstede einfach zu wenig Punkte. Eigentlich sorgt nur der VfL Stenum unfreiwillig für Spannung, der VfL liegt auf dem ersten Nichtabstiegsplatz und bei zwölf Punkten Vorsprung noch in entfernter Reichweite. Am Mittwoch treten die Stenumer ab 19.30 Uhr bei Eintracht Oldenburg an und könnten mit einem Sieg schon fast für die Entscheidung sorgen, Thomas Baake will nach zuletzt schwankenden Leistungen aber „nicht über irgendwelche Abstände reden. Mir geht es um Charakter, ich verlange eine Reaktion.“ Der VfL-Coach will seine Startelf nach dem 1:2 in Wiefelstede umbauen, um ein Zeichen zu setzen. „Ich bin froh, dass wir wieder spielen und es besser machen können“, sagt Baake.

SV Baris empfängt Spitzenreiter

Nachbar SV Baris ist zwar rechnerisch auch noch bedroht, nach menschlichem Ermessen aber seit dem 6:0 über Absteiger Sande durch. „Wir wollen jetzt einige Plätze gutmachen“, sagt Trainer Önder Caki. Was am Mittwoch schwer wird, denn ab 20 Uhr kommt Spitzenreiter SV Brake an die Lerchenstraße – mit einem Sieg wären die Braker Meister. „Das macht uns natürlich heiß“, sagt der Baris-Coach. Unabhängig vom Saisonausklang führt der Verein Personalgespräche. „Wir wollen nächste Saison eine noch bessere Rolle spielen, deshalb suchen wir nach drei, vier Verstärkungen“, erklärt Caki.

Beim SV Tur Abdin steht ein Interimstrainer an der Linie. Daniel Yousef hat in der verletzungsbedingten Abwesenheit von Christian Kaya aber bisher alle Spiele verloren. Gegen den TSV Abbehausen will Yousef am Mittwoch ab 19.30 Uhr nun endlich einen Sieg.

Der VfL Wildeshausen wird dagegen kampflos drei Punkte gewinnen. Am späten Dienstagabend wurde sein Heimspiel abgesagt. Der Tabellendritte sollte eigentlich am Mittwoch im Krandelstadion gegen das schon als Absteiger feststehende Schlusslicht RW Sande spielen. Die Friesländer treten aber nicht an, weil sie keine Mannschaft zusammenbekommen, teilte der VfL auf seiner Facebookseite mit.