Tischtennis-Relegation 2018 TV Jahn Delmenhorst verzichtet auf Aufstiegsrunde

Von Andreas Giehl

Verzichten auf die Aufstiegsrunden: Carolin Steineker und Co. vom TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf TobisVerzichten auf die Aufstiegsrunden: Carolin Steineker und Co. vom TV Jahn Delmenhorst. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. Am kommenden Wochenende finden vom 4. bis zum 6. Mai in allen Tischtennisligen im Bezirk und darüber die Relegationsspiele statt. In 2018 sind aber weitaus weniger Vereine aus der Spielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land daran beteiligt als in den Vorjahren.

Im Herrenbereich nimmt die II. Mannschaft des TSV Ganderkesee (Vizemeister der I. Bezirksklasse) nicht an der Aufstiegsrunde zur Bezirksliga Ost teil. Dadurch konzentriert sich das Geschehen bei den Männern auf die Entscheidungsspiele zur 1. und 2. Bezirksklasse.

Bei den Frauen stand noch die Entscheidung des TV Jahn Delmenhorst im Raum. Nach einer internen Sitzung hat sich der Vizemeister der Bezirksoberliga Süd dazu entschieden, nicht an der Aufstiegsrunde teilzunehmen. Das Thema „Rückkehr in die Landesliga“ ist damit für dieses Jahr zu den Akten gelegt.

Um den Klassenerhalt in der Bezirksliga Ost kämpft derweil „in zweiter Instanz“ die Damen-Riege vom TSV Hengsterholz-Havekost. Im Ausscheidungsspiel trifft TSV-Quartett in eigener Halle auf den Vizemeister der I. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta, die dritte Garnitur des SV Molbergen. Der TSV Ganderkesee, drittes Team in dieser Runde, verzichtet dagegen auf eine Teilnahme und sein Aufstiegsrecht.


Aufstiegsrunden Männer

Zur Regionalliga Nord: TSV Lunestedt, SV Union Salzgitter und SV Siek II.

Zur Oberliga Nordwest: SC Marklohe, SC Hemmingen-Westerfeld und TuS Lutten.

Zur Verbandsliga Nord: TSV Eintracht Hittfeld, SF Oesede II und ESV Lüneburg.

Zur Landesliga Weser-Ems: SV 28 Wissingen – BSV Holzhausen (TuS Sande verzichtet).

Zur Bezirksoberliga Süd: SV BW Papenburg – TTV Cloppenburg (Spvg. Oldendorf II verzichtet).

Zur Bezirksliga Ost: TV Dinklage III – BW Langförden (TSV Ganderkesee II verzichtet).

Zur I. Bezirksklasse: TTG DHI Harpstedt – TSV Großenkneten. Zur II. Bezirksklasse: VfL Wildeshausen III – TSV Ganderkesee IV.

Aufstiegsrunden Frauen

Zur Landesliga Weser-Ems: Oldenburger TB – TTG Nord-Holtriem (TV Jahn Delmenhorst verzichtet).

Zur Bezirksoberliga Süd: TV Dinklage, SF Oesede und SV Molbergen II.

Zur Bezirksliga Ost: TSV Hengsterholz-Havekost – SV Molbergen III (TSV Ganderkesee verzichtet).  

Aufstiegsrunde Jungen

Zur Bezirksliga Mitte: Relegationssieger ist der VfL Stenum II (GW Mühlen, TTV Cloppenburg II und SV Blau-Weiß Dörpen haben verzichtet).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN