Relegation der Jugendhandballer A-Juniorinnen der HSG Delmenhorst in Runde zwei

Von Jörg Schröder

Anna-Lena Lampe setzte sich mit der HSG Delmenhorst auch gegen den TSV Bremervörde durch. Foto: Rolf TobisAnna-Lena Lampe setzte sich mit der HSG Delmenhorst auch gegen den TSV Bremervörde durch. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die weibliche A-Jugend der HSG Delmenhorst erreicht ebenso die zweite Relegationsrunde zur Landesliga wie der TV Neerstedt.

In der Relegation zur Handball-Landesliga hat die weibliche A-Jugend der HSG Delmenhorst die zweite Runde erreicht. In eigener Halle bezwangen die Delmenhorsterinnen in Gruppe 5 die MSG Findorff/Woltmershausen mit 17:16 und den TSV Bremervörde mit 25:24. Die direkte Qualifikation verpasste die HSG durch ein 9:16 gegen Frisia Goldenstedt. In Gruppe 6 wurde der TV Neerstedt ebenfalls Zweiter dank eines 24:20 im letzten Spiel gegen Werder Bremen II. Die Neerstedterinnen profitierten von einem Blitzstart, nach zehn Minuten führten sie schon mit 8:1. Die TS Hoykenkamp schied in dieser Gruppe punktlos aus.

Bei den Jungs sicherte sich die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit zwei Siegen in drei Partien in Gruppe 1 Rang zwei und damit die Teilnahme an der nächsten Runde. In Gruppe 12 ist die MSG Hoykenkamp/Hude/Falkenburg dagegen nach drei klaren Niederlagen gescheitert.