Jahreshauptversammlung 2018 TuS Heidkrug bereitet seine 100-Jahr-Feier vor

Von Klaus Erdmann

Während der Jahreshauptversammlung 2018 des TuS Heidkrug wurden einige Mitglieder für ihre Verdienste für den Sport und für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Foto: Klaus ErdmannWährend der Jahreshauptversammlung 2018 des TuS Heidkrug wurden einige Mitglieder für ihre Verdienste für den Sport und für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Foto: Klaus Erdmann

Delmenhorst. 51 stimmberechtigte Mitglieder haben an der Jahreshauptversammlung 2018 des TuS Heidkrug teilgenommen. Die 1. Vorsitzende Marion Grotheer stellte die ersten Programmpunkte zur Feier des 100-jährigen Bestehens im kommenden Jahr 2019 vor.

Der 1919 gegründete Turn- und Sportverein (TuS) Heidkrug nimmt das 100-jährige Bestehen ins Visier. Der runde Geburtstag wird unter anderem mit einem Festakt gefeiert, der am 6. Oktober 2019 in der Markthalle auf dem Programm steht. Für die 100-Jahr-Feier haben die Verantwortlichen eine Rücklage in Höhe von 2500 Euro gebildet.

Das wurde während der 90-minütigen Jahreshauptversammlung bekannt, die am Freitagabend im Vereinsheim am Bürgerkampweg stattfand. Vorsitzende Marion Grotheer begrüßte 51 Stimmberechtigte und Bürgermeisterin Antje Beilemann, Margret Hantke (Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur), Holger Fischer (Vorsitzender des Stadtsportbundes) und Erich Meenken (Vorsitzender des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst) als Gäste.

Uwe Gottschalk mit NTV-Kreisehrennadel ausgezeichnet

Grotheer und Reiner Sonntag, stellvertretender Vorsitzender der Sportjugend Niedersachsen, ehrten junge Aktive sowie Ehrenamtliche im Bereich Jugendarbeit. Sonntag unterstrich, dass im TuS seit Jahrzehnten qualitativ hochwertige Jugendarbeit betrieben wird. Fischer, der auch an der Spitze des Turnkreises steht, zeichnete Uwe Gottschalk aus. „Mr. Faustball“ erhielt die Kreisehrennadel des Niedersächsischen Turnerbundes.

Grotheer verwies darauf, dass der Verein „ohne Negativschlagzeilen durch das Jahr gekommen“ sei. 1193 der 1902 Mitglieder (Stand 31. Dezember 2017) sind Turner, 579 Personen Fußballer. Mit der Entwicklung des TuS, so Grotheer, sei sie zufrieden. Hauptkassierer Harald Froese gab bekannt, dass man 2017 einen Überschuss in Höhe von 7460 Euro verzeichnet habe.

Vorsitzende kündigt Anhebung der Beiträge an

Frauenwartin Ewa Brüggemann wurde einstimmig wiedergewählt. Eine Stellvertreterin fand sich nicht. Ebenso sind die Posten Seniorenwart und Sozialwart vakant. Nach fünf Jahren schied Guido Schimanski als stellvertretender Vorsitzender aus. Er fungiert als stellvertretender Leiter der Fußballabteilung.

Angesichts zu erwartender steigender Verbandsabgaben kündigte die Vorsitzende „spätestens zum 1. Januar 2020“ eine moderate Anhebung der Beiträge an (50 Cent bis ein Euro). Grotheer berichtete, dass das Charity-Turnier zugunsten der Hilfsorganisation „Gegen Noma-Parmed“ vom 19. bis 21. Mai (Pfingsten) am Bürgerkampweg stattfindet. Jugendleiter Michael Wild erwartet rund 500 Kinder. Am Dienstag, 5. Juni, bildet die Anlage des TuS bereits zum zehnten Mal den Schauplatz der Landes-Schulmeisterschaften der Faustballer.