Fußball-Kreisliga TuS Heidkrug verliert beim TV Dötlingen

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Torreicher Freitagabend in der Fußball-Kreisliga. In drei Partien fielen 19 Treffer. Foto: Rolf TobisTorreicher Freitagabend in der Fußball-Kreisliga. In drei Partien fielen 19 Treffer. Foto: Rolf Tobis

Landkreis. Torreicher Freitagabend in der Fußball-Kreisliga. In drei Partien fielen 19 Treffer. Der TV Dötlingen feierte mit dem 6:3 über den TuS Heidkrug den einzigen Sieg. Die Partien SV Achternmeer gegen TV Munderloh (3:3) und Ahlhorner SV gegen VfR Wardenburg (2:2) endeten unentschieden.

Die Kellerkinder der Fußball-Kreisliga haben gepunktet, zwei Verfolger des Spitzenreiters FC Hude Federn gelassen. Am Freitagabend holte der Tabellenletzte, der Ahlhorner SV, gegen den VfR Wardenburg ebenso einen Zähler wie der Vorletzte, der SV Achternmeer, gegen den TV Munderloh. Der TuS Heidkrug verlor beim TV Dötlingen. Nutznießer der TuS-Pleite und des Wardenburger Punktverlusts könnten die Huder werden – wenn sie an diesem Samstag (14 Uhr) beim TSV Ganderkesee gewinnen.

SV Achternmeer - TV Munderloh 3:3 (1:1). Die Gastgeber bewiesen Moral. Sie machten einen 1:3-Rückstand wett. Vor der Pause traf Tim Schaar für den TVM (15.), Tobias von der Pütten (45.) für den SVA. Lennart Siebrecht (50.) und Andre Hesselmann (74.) brachten Munderloh wieder nach vorn, doch Maik Wenzel (80.) und Deniz Akman (89.) retten Achternmeer das Remis.

Ahlhorner SV - VfR Wardenburg 2:2 (2:1). Der Tabellenzweite aus Wardenburg lag beim Schlusslicht nach Treffern von Dennis Reiter (21.) und Stefan Rupprecht in der 26. Minute schon mit 0:2 zurück. Patrick Janzen (34.) und Sebastian Vogelsang (49.) sorgten für den Ausgleich.

TV Dötlingen - TuS Heidkrug 6:3 (3:1). Mann des Spiels war der Dötlinger Shqipron Stublla, der vier Tore erzielte (3., 4., 50., 82.). Außer ihm waren Benjamin Bohrer (27.) und Hendrik Sandkuhl (78.) für die Gastgeber erfolgreich. Luca Reinhold (42., 64., 90.) traf für Heidkrug. Das TuS-Team wartet damit seit sechs Punktspielen auf einen Sieg. Drei dieser Partien endeten remis.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN