Wiederwahl bis 2020 Holger Fischer bleibt Delmenhorster Turnkreis-Chef

Von Klaus Erdmann

Der Turnkreis-Chef mit den Geehrten: (von links) Ingeborg Schmertmann, Gudrun Moczarski, Holger Fischer und Marianne Meyer. Foto: Klaus ErdmannDer Turnkreis-Chef mit den Geehrten: (von links) Ingeborg Schmertmann, Gudrun Moczarski, Holger Fischer und Marianne Meyer. Foto: Klaus Erdmann

Delmenhorst. Der Turnkreis Delmenhorst registriert erneut einen Mitgliederrückgang, bleibt aber stärkster Fachverband. Geführt wird er weiterhin von Holger Fischer.

Holger Fischer bleibt Vorsitzender des Turnkreises Delmenhorst und kann sich auch während der nächsten beiden Jahre auf bewährte Mitstreiter stützen. Das ist ein Ergebnis des 40-minütigen Kreisturntages, der am Donnerstagabend im Sitzungsraum des Delmenhorster Turnvereins stattfand.

Fischer begrüßte zwölf Stimmberechtigte und einige Gäste, unter ihnen Bürgermeisterin Antje Beilemann und Angelika Wolters (Göttingen). Die beim Niedersächsischen Turnerbund (NTB) für die Gesellschaftspolitik zuständige Vizepräsidentin betonte in ihrem Grußwort, dass die ehrenamtliche Tätigkeit das Leben in den Gemeinden verschönere.

Fischer führte aus, dass die Mitgliederzahlen nicht zufriedenstellend seien. Nach 4133 (2016) und 4041 (2017) Personen gehörten dem Turnkreis Anfang dieses Jahres 4001 Mitglieder an. Dennoch stellen die Turner vor den Fußballern (3150) den stärksten Fachverband. Mit Marianne Meyer (Silberne Ehrennadel des Stadtsportbundes), Ingeborg Schmertmann und Gudrun Moczarski (jeweils Goldene Ehrennadel) zeichnete der Vorsitzende drei langjährige Funktionärinnen aus.

„2020 ist definitiv Schluss“

Vor den Wahlen kündigte Holger Fischer, der auch an der Spitze des Stadtsportbundes steht, an, dass er als Vorsitzender und Oberturnwart noch zwei Jahre dranhänge. „2020 ist dann aber definitiv Schluss“, betonte der Turnkreis-Chef. Die Ergebnisse der Wahlen (alle Wiederwahl, alle einstimmig): Vorstand, Vorsitzender und Oberturnwart: Holger Fischer, stellvertretende Vorsitzende: Gudrun Moczarski (Finanzen) und Tina Gellner (Frauen und Familie). Der Posten des Jugendwartes bleibt unbesetzt. Fachwarte (en-bloc-Abstimmung): Angelika Tebelmann (Gerät- und Kunstturnen), Ingeborg Schmertmann (Turnen für Ältere), Rolf Dydyk (Trampolinturnen), Marianne Meyer (Gesundheitssport), Uwe Gottschalk (Turnspiele/Faustball), Alexandra Wolf (Kampfrichterwesen), Holger Fischer (Öffentlichkeitsarbeit). Fachwarte für Kinderturnen und Wandern: nicht besetzt.

Ebenfalls einstimmig votierten die Anwesenden dafür, dass Holger Fischer und Tina Gellner (Ersatz: Ingeborg Schmertmann) den Turnkreis am 27. Oktober in Braunschweig beim Landesturntag vertreten.