Fussball-Bezirksliga B-Junioren VfL Stenum und Jahn Delmenhorst trennen sich 3:3

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Doppeltorschütze für den VfL Stenum: Elias Mihailidis (Mitte) traf zwei Mal gegen den TV Jahn Delmenhorst. Archivfoto: Rolf TobisDoppeltorschütze für den VfL Stenum: Elias Mihailidis (Mitte) traf zwei Mal gegen den TV Jahn Delmenhorst. Archivfoto: Rolf Tobis

Landkreis. In der Fußball-Bezirksliga der B-Junioren haben am Mittwochabend drei hiesige Teams Punktspiele bestritten, in denen viele Tore fielen. Nach einem unterhaltsamen Derby trennten sich VfL Stenum und TV Jahn mit einem 3:3. Die JSG DHI Harpstedt verlor gegen die JSG Apen/Gotano/Augustfehn mit 2:7.

VfL Stenum – TV Jahn 3:3 (1:1). Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Derby. In der 1. Minute markierte Sascha Leichsenring das 1:0 für den Tabellendritten aus Stenum. „Danach haben wir etwas nachgelassen“, sagte VfL-Trainer Maurice Kulawiak, dessen Elf in diesem Jahr noch kein Punktspiel verloren hat. Nach einer Stenumer Ecke führte ein Konter der Jahner, die Fünfter sind, zum 1:1 durch Hannes Havekost (40).

„Wir sind gut in die zweite Halbzeit gekommen“, erklärte Jahn-Coach Rene Rohaczynski. Iosif Teperoglou erzielte das 2:1 für die Delmenhorster (46.). „Danach wurde es durch verletzungsbedingte Wechsel unruhig und wir haben kaum noch Zweikämpfe gewonnen“, sagte der Trainer des TVJ. Kulawiak meinte: „Wir sind wach geworden und haben das gespielt, was wir können.“ Elias Mihailidis traf zum 2:2 (65.) und verwandelte einen Foulelfmeter zum 3:2 (68.). Die Gäste steckten nicht auf und bejubelten Kevin Schewiolas 3:3 (71.).

Roahaczynski bezeichnete das 3:3 als „gerecht“. Kulawiak verwies auf viele Chancen, die der VfL nicht genutzt habe. Er habe zuweilen Körperspannung und Durchschlagskraft vermisst. Und: „Zur Zeit ist bei uns etwas der Wurm drin. Wir belohnen uns nicht für unseren Aufwand.“

Bereits am Samstag geht es weiter. Stenum spielt ab 13.30 Uhr beim Tabellenzweiten JSG Emstek und Jahn gastiert ab 16 Uhr beim Zehnten, SG Cappeln.

JSG DHI Harpstedt – JSG Apen 2:7 (1:3). Durch Tore von Niklas Oltmanns (7., 13.) und Mirko Bruns (11.) lag der Gastgeber mit 0:3 zurück. In der 24. Minute traf Jakob Wehrenberg zum 1:3. Nach einer Stunde drehte die JSG Apen erneut auf. Oltmanns (58., 73.), Fabian Bahr (60.) und Dylan Wermter (72.) erzielten innerhalb von 16 Minuten vier Tore. Den Schlusspunkt setzte Jannes Pleus, der in der 80. Minute einen Elfmeter zum 2:7 verwandelte. Harpstedt, das am Samstag, 16 Uhr, Schlusslicht Eintracht Oldenburg empfängt, fiel auf den elften und ersten Abstiegsplatz zurück. Der Vorsprung gegenüber der Nr. 12, VfL Wildeshausen, beträgt sieben Punkte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN