Jugendfußball Derbysiege für TuS Heidkrug und VfL Stenum

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Torschütze für den TuS Heidkrug: Kubilay Yalabik (links). Archivfoto: Rolf TobisTorschütze für den TuS Heidkrug: Kubilay Yalabik (links). Archivfoto: Rolf Tobis

er Delmenhorst. Bei den Fußball-Jugendlichen haben sich am Dienstag fünf hiesige Teams an Punktspielen der Bezirksligen beteiligt. Bei den A-Junioren setzte sich TuS Heidkrug mit 2:1 gegen TSV Ganderkesee durch. Ferner unterlag hier der VfL Stenum in Wardenburg mit 1:2. In einem Derby der C-Jugend bezwang der VfL Stenum den TuS Heidkrug mit 3:2.

A-Junioren

TuS Heidkrug – TSV Ganderkesee 2:1 (1:0). In einem kampfbetonten Treffen zweier Nachbarn brachte Kubilay Yalabik die Hausherren in der 20. Minute in Führung. Nach einer Aktion, an der der Heidkruger Jonathan Wolf und der TSVer Kieron Hoffmann beteiligt waren, sprach der Schiedsrichter den Ganderkeseern einen Elfmeter zu. Hoffmann verwandelte ihn zum 1:1 (83.). In der 84. Minute wechselte Andreas Pietsch, Cheftrainer des TuS, Ilke-Can-Ali Ugurlu ein. Diesem gelang drei Minuten später im Anschluss an eine Ecke und mit einem Volleyschuss aus 14 Metern Entfernung das 2:1. „Wir haben in dieser Situation keinen Zugriff bekommen“, erklärte TSV-Trainer René Künnemeyer.

„Wir waren überlegen und haben verdient gewonnen“, lautete das Fazit von Pietsch. Der TuS habe mehr Ballbesitz und einige gute Gelegenheiten gehabt. „Ein Punkt wäre verdient gewesen“, sagte Künnemeyer.

JSG Wardenburg/Benthullen/Tungeln – VfL Stenum 2:1 (1:0). Als „ärgerlich“ bezeichnete Frank Radzanowski diese Niederlage. Stenums Trainer: „Die Mannschaft hat gut gespielt. Das 1:2 hat sie nicht verdient.“ Sönke-Alexander Sieverlings 1:0 (20.) glich Silas-Bent Dohrmann aus (51.). In der 85. Minute sorgte Sieverling für das 2:1. Seine Elf, so Radzanowski, habe vier Pfostentreffer verzeichnet. Kurz vor Schluss vergab Felix Oetjen eine gute Chance. Der als Innenverteidiger eingesetzte B-Jugendliche Marcel Rüdebusch zeigte eine gute Leistung. Am Freitag, 19 Uhr, erwartet der VfL Stenum den TSV Ganderkesee zum Derby.

C-Junioren

VfL Stenum – TuS Heidkrug 3:2 (0:1). Unaufmerksamkeiten bescherten Tabellenführer Stenum einen 0:2-Rückstand. Yasin Gök (11.) und Tom Gaida (39.) trafen für Heidkrug. „Danach ist die Mannschaft wacher geworden“, sagt VfL-Trainer Daniel Hampe. Nach einem Foul an Bennet Kruse verwandelte Luca Porcelli den Elfmeter zum 1:2 (51.). Yann Bartels erzielte in der 60. Minute den Ausgleich und Leon Ermandraut gelang das 3:2 (69.). Anschließend vereitelte VfL-Torwart Maximilian Mucker eine große Chance der Gäste. Hampe: „Wir haben in der zweiten Halbzeit gut gekämpft und der Sieg ist verdient.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN