Tischtennis-Spielgemeinschaft TV Jahn und Delmenhorster TB bilden Spielgemeinschaft

Von Andreas Giehl

Der TV Jahn Delmenhorst und der Delmenhorster TB bei im Tischtennis eine Spielgemeinschaft. Foto: dpa/Tiago PetingaDer TV Jahn Delmenhorst und der Delmenhorster TB bei im Tischtennis eine Spielgemeinschaft. Foto: dpa/Tiago Petinga

Delmenhorst. Die beiden Stadtnachbarn TV Jahn Delmenhorst und Delmenhorster TB machen beim Tischtennis-Nachwuchs gemeinsame Sache. Jahn will den Aufwärtstrend fortsetzen.

Im Nachwuchsbereich gehören die Tischtennisspieler des TV Jahn nun nicht direkt zu den Giganten der Branche. Die Delmenhorster sind nach langer Pause erst seit Sommer zurück auf Meisterschaften und im Ligabetrieb – da nimmt man jede gute Nachricht gerne mit. Im Schülerteam versteckt so ein Achtungserfolg mit dem Namen Kai-Erik Gminder: Jahns Nummer drei brachte als einziger Spieler das Kunststück fertig, in der Rückrunde der Kreisklasse kein Einzel zu verlieren – 14:0 lautet die nicht nur für Jahn-Verhältnisse imposante Bilanz. Seine Mannschaft wurde auch dank ihm Vizemeister.

Überhaupt sorgen die Jahner in einer für die Sportart im Allgemeinen nicht ganz einfachen Zeit zuletzt häufiger für Positiv-Meldungen. Nach Jahren der Flaute ist die Nachwuchsabteilung auf 30 Spieler angewachsen, „darunter vier Mädchen“, wie der Verein in einer Mitteilung explizit erwähnt – weil es davon im lokalen Tischtennis gerade nicht so viele gibt.

DTB-Trainer bei Jahn

Und Jahn bastelt weiter aktiv an der Zukunft. Der Club geht zur kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit dem Stadtnachbarn Delmenhorster TB ein, die schon offiziell beantragt wurde. In der Jugend wird dann eine SG Jahn/DTB an den Start gehen, was die ohnehin gute Kooperation festigen soll. Schon jetzt unterstützt der Turnerbund den TV Jahn bei der Trainingsarbeit. Abteilungsleiter Thorsten Sonntag machte den Anfang, auch Meik Reinhold, Christoph Kelle, Thomas Urlbauer und Rolf Kuhlmann stellen sich zur Verfügung, FSJlerin Victoria Lening fällt dafür aber ab Sommer aus. „Umso wichtiger ist es, dass die Zusammenarbeit mit dem DTB offiziell besiegelt und weiter ausgebaut wird“, heißt es vom TV Jahn. Um dann „gemeinsam in die Zukunft zu blicken“. Beide Abteilungen betonen „die Wichtigkeit einer aktiven und familiären Spielgemeinschaft, die nicht nur durch das Engagement der Trainer, sondern auch durch das der Eltern und Erwachsenen gekennzeichnet ist“.

Schülerinnenteam geplant

Drei Mannschaften werden vermutlich unter der Flagge der neuen SG ins Rennen gehen. Zu der Schüler- und der Jungenmannschaft, die nach einer sieglosen Hinrunde im Frühjahr ihre ersten Kreisklassen-Punkte sammelte, wird wohl ein reines Schülerinnenteam dazukommen – es wäre eines von ganz wenigen in der Spielgemeinschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land. Trainiert wird in der Halle am Blücherweg. Neuzugänge sind gern gesehen.

Der TV Jahn Delmenhorst legt sich für seinen Nachwuchs bereits ins Zeug: Das Trainerteam wurde über Weiterbildungen beim Niedersächsischen Verband bis zur C-Lizenz qualifiziert. Die Kinder wurden in kleinere Gruppen eingeteilt, um effektiver zu trainieren. Im März sah man sich gemeinsam die Profis bei den German Open in Bremen an und spielte beim Pan-Pong-Turnier mal mit Bratpfannen. Als nächstes stehen am 9. Juni die Vereinsmeisterschaften an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN