Handball-Verbandsliga Ein bitterer Abend für Grüppenbühren/Bookholzberg

Von Heinz Quahs

Überragend: HSG-Torwart Jan-Bernd Döhle zeigte mehrere tolle Paraden. Foto: Rolf TobisÜberragend: HSG-Torwart Jan-Bernd Döhle zeigte mehrere tolle Paraden. Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg. Die Verbandsliga-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg haben ihr Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck II mit 16:17 (9:6) verloren. Bis zur 40. Minute dominierte die Landkreis-HSG die Partie. Doch trotz einer starken Abwehrleistung reicht es nicht zu einem Sieg – weil Grüppenbühren/Bookholzberg im Angriff die Puste ausgeht.

Nach der bitteren Niederlage war Andreas Müller schwer enttäuscht. „Die Mannschaft hat alles gegeben, wir haben top verteidigt. Aber am Ende sind wir im Angriff leider einiges schuldig geblieben“, haderte der Trainer der HSG Grüppenbühren/B

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Grüppenbühren/BTB: Döhle, Klostermann; Auffarth 1, Behrens 1, Sprenger, Dörgeloh, Biedermann 6, Buß 2, Stolz, Ordemann 1, Janorschke, Lachs 2, Lau, Pintscher 3/2.

Zeitstrafen: HSG 2 – VfL 3.

Siebenmeter: HSG 2/2 – VfL 0.

Spielfilm: 4:4 (10.), 8:4 (19.), 9:6 (30.), 10:6 (32.), 11:8 (40.), 11:11 (47.), 13:13 (54.), 13:16 (57.), 15:16 (59.), 15:17 (59.), 16:17.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN