Kantersieg in Oldenburg HSG Delmenhorst sichert Verbandsliga-Meisterschaft

Von Lars Pingel und Daniel Niebuhr

Meister der Handball-Verbandsliga: Tim Coors (am Ball) und die HSG Delmenhorst räumten mit einem Kantersieg beim TvdH Oldenburg um Thorben Gärtner am Freitagabend die letzten Zweifel aus. Foto: Lars PingelMeister der Handball-Verbandsliga: Tim Coors (am Ball) und die HSG Delmenhorst räumten mit einem Kantersieg beim TvdH Oldenburg um Thorben Gärtner am Freitagabend die letzten Zweifel aus. Foto: Lars Pingel

Oldenburg. Handball-Verbandsligist HSG Delmenhorst beseitigt die letzten Zweifel an der Meisterschaft mit einem 40:19 beim überforderten TvdH Oldenburg.

Der Aufstieg stand schon fest, am Freitagabend krönten sich die Handballer der HSG Delmenhorst mit einer standesgemäßen Auswärts-Gala auch zum Meister der Verbandsliga. Die Mannschaft von Jörg Rademacher deklassierte den ersatzgeschwächten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Handball-Verbandsliga Männer

TvdH Oldenburg – Delmenhorst 19:40

HSG Delmenhorst: Schröder, Lettmann; Meissner 4/1, Sudau 2, Ludwig 4, Coors 3, Oetken 3/1, Schanthöfer 2, Haake 4, Janßen 6, Goyert 3, Kohrt 3, Freese 4, WIndels 2.

Siebenmeter: TvdH 0 – HSG 3/2.

Zeitstrafen: TvdH 1 – HSG 2.

Schiedsrichter: Volkmar Hustedt/Heiko Bujalla (Daverden/Bremen).

Zuschauer: 200.

Spielfilm: 4:1 (8.), 6:8 (18.), 10:19 – 11:28 (40.), 15:35 (50.), 19:40.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN