Fußball-Bezirksliga Siegloser SV Baris Delmenhorst mit Personalnot

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der SV Baris Delmenhorst hofft auf den ersten Sieg 2018. Foto: Daniel NiebuhrDer SV Baris Delmenhorst hofft auf den ersten Sieg 2018. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Der 2018 noch sieglose SV Baris Delmenhorst reist in der Fußball-Bezirksliga zum TSV Abbehausen. Vier Stammspieler fehlen Trainer Önder Caki.

Zumindest im Jahr 2018 geht es dem seit November sieglosen SV Baris Delmenhorst schlechter als dem Rest der Fußball-Bezirksliga. Die Überraschungsmannschaft der Hinrunde rutscht nach und nach in der Tabelle ab und hat beim TSV Abbehausen am Sonntag (15 Uhr) eine undankbare Aufgabe zu lösen. Önder Caki brauchte dementsprechend ein paar Tage, um den ersten Punkt des Jahres angemessen zu würdigen. Das jüngste 2:2 gegen den Vorletzten Eintracht Oldenburg sei „eine Steigerung, ein Schritt in die richtige Richtung“ gewesen, befindet der Trainer und will seine Mannschaft „auch nicht schlechter geredet“ wissen, als sie ist.

Tatsächlich ist Baris mit beneidenswerter Offensivstärke gesegnet, wie beim 6:0-Hinspielsieg gegen Abbehausen zu sehen war. „Wir sind technisch beschlagen, wir spielen uns Chancen heraus, aber wir lassen zu viel liegen“, sagt Caki – auch aus aktuellem Anlass: Gegen Oldenburg verschoss Mert Caki in der Schlussphase einen Elfmeter, der den Sieg hätte bringen können. Der Trainersohn wird in Abbehausen ebenso fehlen wie Kapitän Cumali Tuner, Mert Tunc und Tolga Caki. „Das sind schwere Ausfälle“, sagt Coach Caki: „Aber wir haben Leute genug. Alle wollen Bezirksliga spielen – dann will ich auch was sehen.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN