zuletzt aktualisiert vor

Fußball-Bezirksliga VfL Stenum will sich „zerreißen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kapitän Kristian Bruns und der VfL Stenum wollen Bümmerstede in die Knie zwingen. Foto: TobisKapitän Kristian Bruns und der VfL Stenum wollen Bümmerstede in die Knie zwingen. Foto: Tobis

Stenum. Der VfL Stenum will die Zweifel am Klassenerhalt schnell ausräumen. Die Stenumer treffen in der Fußball-Bezirksliga auf BW Bümmerstede.

Als der Tross des VfL Stenum am vergangenen Sonntag von seinem Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Sande zurückkam, war der Abend für Thomas Baake noch nicht beendet. Der Trainer blieb noch einige Zeit für sich auf der Anlage und grübelte über die überraschende 1:3-Niederlage mit „unfassbaren Gegentoren„ beim Schlusslicht, die seinen VfL Stenum weiter im erweiterten Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga hängen lässt. „Das Spiel hat mich schon getroffen. Ich habe mich danach auch selbst hinterfragt“, sagt der Coach, der in seiner so erfolgreichen, fast fünfjährigen Amtszeit seine vielleicht schwerste Phase durchlebt.

Für das Heimspiel am Sonntag am Sonntag (15 Uhr) gegen BW Bümmerstede ist Baake aber wieder zuversichtlich. „Die Jungs haben sich am Dienstag beim Training sehr selbstkritisch gezeigt, die brennen auf Wiedergutmachung“, sagt der VfL-Coach und hofft, „dass sich meine Spieler zerreißen werden“.

Dass seine Truppe in dieser Saison ihre ohne Zweifel vorhandenen Qualitäten zu selten abruft, ist für Baake auch eine mentale Sache. Die jüngeren Spieler würden zu schnell von Spieleinflüssen ablenken „und sind dann nicht mehr so konzentriert und werden ungeduldig“, die Routiniers würden zudem hin und wieder „falsche Entscheidungen“ treffen, erklärt Baake die fatale Mixtur. In der Startelf wird er mindestens eine Änderung vornehmen. Für den verhinderten Malte Tönjes verteidigt Marten Michael innen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN