Tischtennis-Bezirksliga Jungen TV Hude wird Meister, VfL Stenum belegt Rang drei

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Daumen hoch für eine starke Saison: das Jungenteam des TV Hude mit (von links) Joke Fleddermann, Keno Heckmann, Tom Piper und Pascal Bausen hat sich vorzeitig die Meisterschaft 2017/2018 in der Staffel Mitte der Tischtennis-Bezirksliga gesichtert. Foto: Meike PiperDaumen hoch für eine starke Saison: das Jungenteam des TV Hude mit (von links) Joke Fleddermann, Keno Heckmann, Tom Piper und Pascal Bausen hat sich vorzeitig die Meisterschaft 2017/2018 in der Staffel Mitte der Tischtennis-Bezirksliga gesichtert. Foto: Meike Piper

Hude/Stenum. Das Jungenteam des TV Hude hat in der Staffel Mitte der Tischtennis-Bezirksliga die Meisterschaft 2017/2018 bereits sicher: Nach einem 8:4-Heimsieg über den SV Bawinkel kann es nicht mehr von Rang eins abrutschen. Der VfL Stenum wird in der Abschlusstabelle den dritten Platz belegen.

Der TV Hude hat in der Staffel Mitte der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen die Meisterschaft 2017/2018 vorzeitig perfekt gemacht. Die Freude über diesen Erfolg war nach dem 8:4-Heimsieg über den SV Bawinkel entsprechend groß. Die Huder können sich bei 19:3 Punkten im letzten Spiel gegen den TV Dinklage (Freitag, 13. April, 18.30 Uhr, Huder Bach) sogar eine Niederlage erlauben, denn der TTV Cloppenburg (Saison bereits beendet) weist 18:6 Zähler auf und wird damit in der Abschlusstabelle Rang zwei belegen.

Auch Stenum übertrifft Erwartungen

Der VfL Stenum hat sein letztes Saisonspiel in Cloppenburg mit 1:8 verloren. Er wird mit 15:9 Punkten Dritter. Das Nachwuchsteam des zweiten Landkreisvertreters in der Klasse hat damit ebenfalls alle Erwartungen übertroffen.

TV Hude holt entscheidenden Punkte im hinteren Paarkreuz

Die Huder gingen voll fokussiert in das Match gegen Bawinkel: Sie wollten alles klar machen. Ein besonderer Ansporn war das 7:7 aus dem Hinspiel. „Wir haben uns sehr gezielt vorbereitet. Wir wollten Bawinkel dieses Mal unbedingt schlagen“, verriet Hudes Spitzenspieler Tom Piper. Das Vorhaben wurde vor allem dank der vollen Ausbeute von 4:0-Einzeln im hinteren Paarkreuz in die Tat umgesetzt. Keno Heckmann und Joke Fleddermann hatten ihre Konkurrenten fest im Griff. Zum 8:4 reichte daher bereits eine ausgeglichene Bilanz im oberen Abschnitt und den Doppeln.

TVH ist Ausrichter der Bezirksmeisterschaft

Die Huder können ihren Erfolg am 5. Mai in den „Playoffs“ um die Bezirksmannschaftsmeisterschaft veredeln. Das Turnier wird im Klosterort ausgetragen. Der TVH tritt dann gegen die Titelträger der Parallelstaffeln Nord-West (TSG Westerstede), Nord-Ost (Hundsmühler TV) und Süd (TSV Riemsloh) an. Der Sieger bekommt einen festen Startplatz für die Saison 2018/2019 in der Jungen-Niedersachsenliga zugesprochen. Dazu meint Tom Piper: „Falls wir uns qualifizieren sollten, werden wir anschließend diskutieren, ob es Sinn macht aufzusteigen. Es könnte auch sein, dass wir mit der Mannschaft noch ein Jahr in der Bezirksliga weitermachen.“

VfL Stenum spielt um Pokal und Schüler-Bezirksmeisterschaft

Beim VfL Stenum war man mit dem Abschluss der Punktspielrunde nicht zufrieden. Die 1:8-Packung in Cloppenburg stand in deutlichem Widerspruch zu den vorher gezeigten Leistungen. „Das Spiel ging leider voll in die Hose und wird der insgesamt starken Saison unserer Jungs nicht gerecht“, haderte Stenums Trainer Dennis Stelljes. Ohne ihre Nummer zwei, Bastian Rang, gingen die VfLer beim Tabellenzweiten als klarer Außenseiter an die Tische. Ihre umgestellten Doppel schlugen sich wacker und holten ein 1:1. In den Einzeln boten im vorderen Paarkreuz Felix Hellhoff und Moritz Gediga ihren Konkurrenten mächtig Paroli. Hellhoff reichte eine 2:0-Satzführung gegen Moritz Koopmeiners nicht zum Sieg. Danach lief praktisch alles gegen den VfL. Nach den trainingsfreien Osterferien, so Stelljes, habe sein Team einfach nicht in den gewohnten Rhythmus gefunden. Es fiebert jetzt noch den letzten Höhepunkten der Saison 2017/2018 entgegen: Die Stenumer haben das „Final Four“ im Schüler-Bezirkspokal erreicht (14./15. April in Molbergen) und treten bei den Schüler-Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Jaderberg (28. April) an.


Ergebnisse:

TV Hude – SV Bawinkel 8:4. Piper/Bausen – Rosen/Bojer 3:0; Heckmann/Fleddermann – Wilmink/Lüske 0:3; Piper – Lüske 3:1; Bausen – Wilmink 0:3; Heckmann – Bojer 3:0; Fleddermann – Rosen 3:1; Piper – Wilmink 2:3; Bausen – Lüske 3:0; Heckmann – Rosen 3:1; Fleddermann – Bojer 3:0; Heckmann – Wilmink 0:3; Piper – Rosen 3:0.

TTV Cloppenburg – VfL Stenum 8:1. Busse/König – Hellhoff/Gediga 1:3; Koopmeiners/Hippler – Höfer/Hespos 3:1; Busse – Gediga 3:1; Koopmeiners – Hellhoff 3:2; Hippler – Hespos 3:0; König – Höfer 3:0; Busse – Hellhoff 3:0; Koopmeiners – Gediga 3:0; Hippler – Höfer 3:0.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN