Jugendfußball Nach zwei Schewiola-Toren kassiert Jahn noch das 2:2

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Enttäuscht: Jahn-Trainer Andreas Füller. Foto: Rolf TobisEnttäuscht: Jahn-Trainer Andreas Füller. Foto: Rolf Tobis

Im Kellerduell der Landesliga haben die A-Junioren-Fußballer des TV Jahn beim SV Viktoria Gesmold ein 2:2 (2:0) erreicht. Die Delmenhorster weisen als Schlusslicht sieben Punkte Rückstand zum ersten Nicht-Abstiegsplatz auf.

Jahn vergab beim Vorletzten in der ersten Hälfte viele gute Chancen. „Wir hätten fünf oder sechs Tore machen müssen“, berichtete Trainer Andreas Füller. Immerhin gelang Kevin Schewiola, Leihgabe aus der Bezirksliga-B-Jugend des TVJ, in der 30. Minute der Führungstreffer für den Gast. In der 40. Minute zeichnete Schewiola, der für die B-Junioren bereits 19 Saisontore erzielt hat, auch für das 0:2 verantwortlich. „Kevin stand immer goldrichtig“, sagte Füller, der in der ersten Halbzeit einen überzeugenden Auftritt seiner Mannschaft sah: „Sie hat gut gespielt, hat Ball und Gegner laufen lassen.“

Die Gegentreffer kassierte Jahn nach Standardsituationen. In der 53. Minute verkürzte Michael Beck auf 1:2 und in der 89. Minute erzielte Til Specht den späten Ausgleich. „Das 2:2 ist wie eine Niederlage“, meinte Füller nach dem fünften Unentschieden des Schlusslichts. Ziel sei es, so der Trainer, die Saison nicht als Letzter zu beenden.


Am Samstag, 13.30 Uhr, erwartet sein Team den Tabellensiebten Olympia Laxten.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN