Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II kassiert verdiente Niederlage

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben beim TV Oyten mit 25:29 verloren. Foto: Lars PingelDie Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben beim TV Oyten mit 25:29 verloren. Foto: Lars Pingel

Delmenhorst. Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben eine verdiente 25:29 (12:16)-Niederlage beim TV Oyten kassiert. Das Team machte viele technische Fehler.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben nach ihrer 25:29 (12:16)-Niederlage beim TV Oyten gar nicht erst lange drumherumgeredet. „Wir hatten einen Punktgewinn zu keinem Zeitpunkt verdient gehabt“, gaben sie nach dem Abpfiff zu. In Steffen Eilers und Malte Coors fehlten zwei Rückraumspieler, sodass die Wechselmöglichkeiten auf diesen Positionen nur begrenzt waren. Als Ausrede sollte dies laut Betreuer Guido Plate aber nicht gelten. „Man merkte von Beginn an, dass wir zwei Wochen lang nicht trainiert haben und unsere Fitness einfach nicht optimal war“, sagte Plate.

HSG verwirft fünf von sechs Siebenmetern

Nur bis zum 3:3 durch Jonas Meissner (7.) verlief die Partie ausgeglichen. Dann setzte sich Oyten über ein 6:3 (12.) bis zur Pause auf 16:12 ab. Die Delmenhorster machten es ihrem Gegner aber auch sehr leicht. Im Angriff verzettelten sie sich in Einzelaktionen und agierten viel zu überhastet. In der Deckung fehlte es an der nötigen Absprache. Sie konnten es auch nicht nutzen, dass auf dem Feld oft reichlich Platz vorhanden war, weil die Schiedsrichter gleich 15 Zeitstrafen aussprachen. Hinzu kam, dass die Siebenmeterausbeute mehr als schwach war. Es gelang nur ein Treffer bei sechs Versuchen.

Technische Fehler werden bestraft

Nachdem HSG-Trainer Timo Hermann ab der 50. Minute (19:23) auf eine offene Manndeckung umgestellt hatte, bekam Oyten zunehmend Probleme. Thorsten Gaertner brachte seine Mannschaft mit dem 24:25 in der 58. Minute noch einmal in Schlagdistanz. Doch technische Fehler ermöglichten es dem Gegner, in der restlichen Spielzeit noch vier Treffer zu erzielen.


Statistik:

HSG Delmenhorst II: Krause, Cordes, Larisch 6/1, Stilke 1, Schenk 2, Hellwig 1, Meissner 3, Gaertner 4, Schween 5, Schmitz 1, Barkemeyer 2, Kiel.

Siebenmeter: HSG II 1/6 – TVO 3/4.

Zeitstrafen: HSG II 5 – TVO 10.

Rote Karte ohne Bericht: J. Schoof (TV Oyten).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN