Handball-Verbandsliga A-Jugend der HSG Delmenhorst gibt Sieg aus der Hand

Von Jörg Schröder

Nicht aufzuhalten: Bastian Schäfer (links) warf eines seiner zwölf Tore für die HSG Delmenhorst im Spiel gegen die JSG Meerburg um Leon Tute (rechts). Die HSG verlor die Verbandsliga-Partie mit 26:27. Foto: Rolf TobisNicht aufzuhalten: Bastian Schäfer (links) warf eines seiner zwölf Tore für die HSG Delmenhorst im Spiel gegen die JSG Meerburg um Leon Tute (rechts). Die HSG verlor die Verbandsliga-Partie mit 26:27. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben im Heimspiel gegen die JSG Meerhandball eine unnötige 26:27 (16:12)-Niederlage kassiert. Der Gast erzielte den Siegtreffer drei Sekunden vor Schluss.

Die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst haben ihr Verbandsliga-Heimspiel gegen die JSG Meerhandball mit 26:27 (16:12) verloren. „Diese Niederlage wäre nicht nötig gewesen“, sagte HSG-Trainer Torben Müseler.

HSG führt vier Minuten vor Schluss mit 25:23

Lange sah es so aus, als sollten die Delmenhorster die Partie sicher für sich entscheiden. Wäre da nicht die Schlussviertelstunde gewesen. Die HSG begann konzentriert und hatte den Gegner dank einer sicheren Deckung mit einem glänzenden Torhüter Moritz Schäfer im Griff. Bastian Schäfer (Foto), der stark auftrumpfte und acht der ersten neun Treffer für sein Team erzielte, warf das 9:5. Zwar konnte Meerhandball zum 10:10 ausgleichen, doch Delmenhorst konterte umgehend und sicherte sich zur Pause das 16:12. Bis zur 45. Minute (23:19) hielt dieser Vorsprung. Dann gab es aber einen Bruch im Spiel der HSG, der nur noch wenig gelang. Dennoch führte die Müseler-Sieben in der 56. Minute noch mit 25:23. Die Gäste gaben aber nicht auf und erzielten drei Sekunden vor Schluss das 26:27.


Aufstellung:

HSG Delmenhorst: Moritz Schäfer, Hörner 2, Braunschweig , Haase 5, Stadtsholte 2, Wind 1, Schmidt, Cuda, Ramin 3, Bastian Schäfer 12/1, Müggenburg, Heinzel 1.