Neues vom Tennis-Club Blau-Weiß Delmenhorst stellt sich breiter auf

Von Klaus Erdmann

Geehrt: Jette Onnen und Linus Heubach. Julian Thomas (links) und Dincer Serin freuen sich mit den Talenten. Foto: Klaus ErdmannGeehrt: Jette Onnen und Linus Heubach. Julian Thomas (links) und Dincer Serin freuen sich mit den Talenten. Foto: Klaus Erdmann

Delmenhorst. Patrick Jersch übernimmt beim Tennisclub Blau-Weiß Delmenhorst ein Traineramt. Präsident Manfred Theilen und Schatzmeister Kai Seiter präsentieren positive Berichte. Der Verein reduziert die Anzahl der Plätze von 18 auf 13.

Während der Jahreshauptversammlung des Tennis-Clubs Blau-Weiß Delmenhorst, die am Donnerstagabend in der Vereinsgaststätte an der Lethestraße stattfand, versorgten die Vorständler die Mitglieder mit vielen positiven Informationen. Deutlich wurde, dass sich der Club breiter aufstellt. So verfügt BWD mit Patrick Jersch (zuvor Ganderkeseer TV) über einen weiteren Trainer. Für den Nachwuchsbereich ist fortan ein Team zuständig.

Eingangs der 95-minütigen Versammlung gab Präsident Manfred Theilen vor 30 Anwesenden bekannt, dass dem Club 294 Tennisspieler (plus zwei Prozent) und 66 Freizeitfußballer angehören. Spielerinnen des TC BWD und Ganderkeseer TV bilden im Sommer ein Oberliga-Team (wir berichteten). Neben den GTV-Aktiven Nele Reimelt, Kristina Quindt und Theresa Fuchs wechselt auch Patrick Jersch vom GTV zur Lethestraße. Der Trainer, so Theilen, sei ein Eigengewächs. „Ben Brandes verstärkt sein Engagement als Trainer“, gab der Präsident ferner bekannt. Julian Thomas komplettiert das Trio.

Sieben Teams im Sommer

Um das Defizit im gemeinnützigen Bereich auszugleichen, so der Vereinschef, ziehe man aus dem Vermögenshaushalt etwas zum Ausgleich heran. Er berichtete ferner, dass es mit der Stadt einen Pachtvertrag über 18 Plätze gebe. „18 Plätze brauchen wir nicht“, betonte Theilen. „Wir haben mit der Stadt gesprochen und die Zahl der Plätze auf 13 reduziert.“ Er könne sich vorstellen, dass man zwei Spielfelder als Parkplätze nutzte.

Sportwart Carsten Glander teilte mit, dass der Verein sich während der Sommersaison mit sieben Erwachsenenteams an den Punktspielen beteiligt. Neu sind die Herren 30 (2. Regionsklasse). Bei die Damenmannschaft hat der Ganderkeseer TV dem TC Blau-Weiß die Spiellizenz für die Oberliga übertragen.

Jette Onnen und Linus Heubach „Spieler des Jahres“

Jugendwart Thomas sagte, dass in den letzten Monaten einige Kinder dazugekommen seien. Die siebenjährige Jette Onnen und den ein Jahr älteren Linus Heubach, die in der Region Jade-Weser-Hunte an der Spitze liegen, ernannte Thomas zu „Spielern des Jahres“. Schatzmeister Kai Seiter trug ebenfalls einen positiven Bericht vor. Auch er führte aus, dass man den gemeinnützigen Bereich nicht ausgleichen könne. „Wir benötigen Überschüsse aus anderen Bereichen“, sagte der Funktionär.

Nach der einstimmigen Entlastung des Vorstandes standen Wahlen auf der Tagesordnung. Hans-Jürgen Zwicker wurde einstimmig als Vizepräsident wiedergewählt. Im Vorfeld der Tagung hatte Theilen gesagt, dass er demnächst sein Amt zur Verfügung stellen werde. Und: „Hans-Jürgen Zwicker benötigt noch Einführungszeit, Ich denke, dass der Wechsel während der Saison stattfindet.“

Neben Zwicker freuten sich auch die folgenden Vorständler über einstimmige Ergebnisse: Heinz-Jürgen Jüttner (Wirtschaftswart, Wiederwahl), Dincer Serin (Anlagenwart, Neuwahl), Heiner Radke (stellvertretender Schatzmeister), Serin (Jüngstenwart), Yousef Yousef (Spartenleiter Fußball), Jens Werner (Pressewart und Internetbeauftragter, alle Wiederwahl). Der Nachwuchsarbeit widmet sich demnächst ein Team, dem auch der bisherige Jugendwart Thomas angehört.

Die Eröffnung der Saison steht beim TC Blau-Weiß, der ab Mai eine neue Homepage präsentiert, am Samstag, 21. April, 15 Uhr, auf dem Programm. Am Samstag, 19. Mai, findet ein LK-Tagesturnier für Damen, Herren und Altersklassen statt.