Fußball-Bezirksliga Tur Abdins Trainer Kaya plant nächsten Sieg ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

George Celik (rechts) ist mit dem SV Tur Abdin im Aufwind. Foto: Daniel NiebuhrGeorge Celik (rechts) ist mit dem SV Tur Abdin im Aufwind. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst will auch im siebten Spiel 2018 ohne Niederlage bleiben. Das Team nimmt die Favoritenrolle vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Wiefelsetde an.

Zuletzt gab es trotz größter Personalnot ein bärenstarkes 2:0 beim TuS Obenstrohe, in den sechs Spielen in diesem Jahr sind sie noch ungeschlagen (drei Siege, drei Remis) – keine Frage, bei den Bezirksliga-Fußballern des SV Tur Abdin Delmenhorst lief es zuletzt wie am Schnürchen. Vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (17 Uhr) beim Drittletzten Eintracht Wiefelstede sagt Tur-Abdin-Trainer Christian Kaya deshalb auch ganz selbstbewusst: „Ich plane schon den nächsten Sieg ein.“ Es wäre dann der vierte Erfolg in Serie.

Wie Kaya aber auch aus eigener Erfahrung nur zu gut weiß, haben die aramäischen Ballkünstler traditionell den Hang, sich nur auf ihre spielerischen Qualitäten zu besinnen. Deshalb sah sich Coach Christian Kaya in dieser Trainingswoche auch als kleiner Psychologe gefragt: „Wir müssen zuallererst wieder über die Einstellung ins Spiel finden. Wenn wir die annehmen, haben wir sehr gute Siegchancen.“ Die Trainingswoche dosierte Kaya etwas: „Wir dürfen nicht überdrehen.“ Stabilisationsübungen, Regneration und lockere Spiele standen im Vordergrund.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN