Tischtennis-Bezirksliga Männer TV Hude III besiegt TSG Hatten-Sandkrug mit 9:1

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Holte im Einzel und Doppel je einen Punkt zum 9:1-Erfolg des TV Hude III im Landkreis-Derby der Bezirksliga: Frank Schumacher. Der bereits als Meister feststehende TVH war gegen die TSG Hatten-Sandkrug erfolgreich. Foto: Rolf TobisHolte im Einzel und Doppel je einen Punkt zum 9:1-Erfolg des TV Hude III im Landkreis-Derby der Bezirksliga: Frank Schumacher. Der bereits als Meister feststehende TVH war gegen die TSG Hatten-Sandkrug erfolgreich. Foto: Rolf Tobis

Hude. Die Tischtennisspieler des TV Hude III haben einen klaren Derbysieg gefeiert: Das bereits als Meister feststehende Team bezwang die TSG Hatten-Sandkrug mit 9:1.

Die Bezirksliga-Tischtennisspieler des TV Hude III haben einen kleinen „Osterspaziergang“ absolviert. Die bereits als Meister feststehende Mannschaft baute in ihrem vorletzten Saisonspiel ihre Erfolgsserie auf 33:1 Punkte aus. Die Gäste von der TSG Hatten-Sandkrug hatten bei ihrer 1:9-Niederlage im Landkreisderby keine echte Chance.

Aufstieg hängt von Personalsituation ab

Gedanklich befassen sich die Huder schon mit der Zukunft. Wenn es vom Personalsituation her Sinn macht, dann wird das Team in der Saison 2018/2019 in der Bezirksoberliga Süd aufschlagen. Bis dahin vergeht aber noch viel Zeit. Als kurzfristiges Nahziel wollen die TVH-Akteure deshalb ihr letztes Heimspiel am 14. April (15 Uhr, Jahnhalle) gegen den TTV Cloppenburg gewinnen.

Gegen die stark vom Abstieg bedrohten Sandkruger entwickelte sich spätestens nach den Auftaktdoppeln ein einseitiges Match. Hudes Nummer zwei, Teja Manskopf, und drei, Andreas Lehmkuhl, mussten sich in ihren Einzeln gegen Jens Büsselmann beziehungsweise Hergen Brengelmann noch über die volle Distanz von fünf Sätzen kämpfen. Das Duo kam aber ungeschoren davon. Das galt auch für seine Mannschaftskollegen, die so die anfängliche 2:1-Führung des TVH nach den Doppeln rasch ausbauten. Damit blieb es beim Sandkruger Ehrenpunkt im Doppel durch Büsselmann/Busemann. Für den Turnverein waren Manskopf/Lebedinzew, Lehmkuhl/Schumacher, C. Meißner (2), Manskopf, Lehmkuhl, Schumacher, Lebedinzew und J. Ewert erfolgreich.

Delmenhorster TB darf weiter hoffen

Im Abstiegskampf wird der Tabellenvorletzte, der Delmenhorster TB, die Niederlage seines Mitkonkurrenten TSG im Kampf um den Relegationsplatz mit einer Portion Erleichterung zur Kenntnis genommen haben. Die Annenheider hoffen bei 6:24 Punkten im Saisonfinale darauf, die Sandkruger irgendwie noch vom achten Platz verdrängen zu können. Die TSG steht aktuell bei 6:22 Zählern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN