Tischtennis-Bezirksliga Frauen TSV Hengsterholz-Havekost feiert wichtigen Derbysieg

Von Andreas Giehl

Die Bezirksliga-Tischtennisspielerinnen des TSV Hengsterholz-Havekost haben ihr Heimspiel gegen die TS Hoykenkamp mit 8:4 gewonnen. Foto: Imago/Claus BergmannDie Bezirksliga-Tischtennisspielerinnen des TSV Hengsterholz-Havekost haben ihr Heimspiel gegen die TS Hoykenkamp mit 8:4 gewonnen. Foto: Imago/Claus Bergmann

Landkreis. Die Tischtennisspielerinnen des TSV Hengsterholz-Havekost haben das Bezirksliga-Kellerduell gegen die TS Hoykenkamp gewonnen. Sie feierten in eigener Halle einen 8:4-Sieg und schoben sich auf einen Nichtabstiegsplatz vor.

Wichtiger Sieg für den TSV Hengsterholz-Havekost im Abstiegskampf der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen: Im Zweikampf um den begehrten Rang sieben, der den sicheren Liga-Verbleib bringt, hat das Team sein Heimspiel gegen die TS Hoykenkamp mit 8:4 gewonnen – und sich damit am Gästeteam vorbei auf diesen Tabellenplatz vorgeschoben.

Die TSV-Spielerinnen haben das Kellerduell dank eines Traumstarts verdient gewonnen. Obwohl es in der Anfangsphase zu einigen engen Duellen kam, legten sie ein 6:0 vor. Eine Antwort der Hoykenkamperinnen erfolgte zwar noch, sie kam aber zu spät. Die Einzelsiege von Repke (2), Schmidt und Strodthoff konnten keine Wende mehr herbeiführen. Für die Gastgeberinnen waren zunächst die Doppel Bremer/Lange und Bleydorn/Kischkat erfolgreich, im Einzel punkteten dann Bremer (2), Bleydorn, Lange und Kischkat (2).

Beide Teams bestreiten noch Spiele

Entschieden ist das Rennen um den drittletzten Tabellenplatz noch nicht. Denn beide Teams bestreiten noch Punktspiele. Der neue Tabellensiebte, der TSV (7:23 Punkte), muss am 5. April (20 Uhr) gegen DHI Harpstedt zum letzten Mal in der Saison 2017/2018 an die Tische. Die Hoykenkamperinnen (6:20) haben noch mehr Optionen. Sie treten noch dreimal an. Die Partien gegen den TV Dinklage II (6. April, 20 Uhr), beim TuS Hasbergen (9. April, 20.15 Uhr) und beim SV Molbergen II (13. April, 20 Uhr) sind allerdings schwere Aufgaben.

TTSC 09 Delmenhorst beendet Saison auf letztem Tabellenplatz

Eines ist aber sicher: Leidtragender des 8:4-Erfolgs des TSV ist der Tabellenletzte, der TTSC 09 Delmenhorst. Die 09erinnen (Saison bereits beendet) können bei 5:27 Punkten die Rote Laterne nun nicht mehr loswerden. Die Truppe um Spitzenspielerin Doris Elsner müsste als Neunter den Gang in die Bezirksklasse antreten, wenn für die Saison 2018/2019 kein zusätzlicher Startlatz in der Bezirksliga frei wird.