Abdin gewinnt in Obenstrohe Can Blümel trifft doppelt, Aslan Yüksel hält riesig

Viel gegrübelt, viel gewonnen: Der SV Tur Abdin Delmenhorst von Christian Kaya gewann am Ostermontag mit 2:0 beim TuS Obenstrohe. Foto: Frederik BöckmannViel gegrübelt, viel gewonnen: Der SV Tur Abdin Delmenhorst von Christian Kaya gewann am Ostermontag mit 2:0 beim TuS Obenstrohe. Foto: Frederik Böckmann

Varel. Mit einer Notelf hat Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst sein Auswärtsspiel beim TuS Obenstrohe mit 2:0 (1:0) gewonnen.

Die ganze Nacht vor dem Spiel hatte Christian Kaya über seine Aufstellung gegrübelt, hin- und herüberlegt, doch am Ende blieb dem Spielertrainer des SV Tur Abdin Delmenhorst vor dem Auswärtsspiel in der Fußball-Bezirksliga beim TuS Obenstrohe keine andere Wahl: Er musste ziemlich improvisieren. Gleich zehn Spieler der Aramäer fielen aus den unterschiedlichsten Gründen für die Partie im Friesland aus. Doch die Notelf der Abdiner zeigte eine überragende Leistung – und landete beim 2:0 (1:0) den elften Saisonsieg.

Die extrem angespannte Situation verdeutlichten mehrere Personalien: Im Tor stand Oldie Aslan Yüksel (45), im Angriff spielte Daniel Yousef (44), auf der Sechs der gelernte Offensivmann Andreas Lorer, dazu ebenfalls auf den Offensivpositionen die noch nicht wieder fitten Christian Stark, Daniel Renken und Eugen Plushnikow.

„Das war Wahnsinn, was wir abgeliefert haben. Ich habe riesengroßen Respekt vor meiner Mannschaft, das war eine grandiose Leistung“, jubelte Kaya. „Die Mannschaft hat gebrannt und hat voll auf Sieg gespielt.“ Und das zahlte sich gegen formstarke Obenstroher aus.

In der Offensive war einmal mehr Verlass auf Can-Dennis Blümel: Der Spielgestalter zirkelte einen 20-Meter-Freistoß unhaltbar zur Führung in den Winkel (31.) und setzte dann nach einem Konter lässig per Außenrist per 2:0 den Deckel auf die Partie (90.+3). Torwart-Routinier Aslan verhinderte zudem mit zwei Riesenparaden einen Gegentreffer. „Die Bälle hätte vielleicht nicht mal ein Bundesliga-Keeper gehalten“, staunte Coach Kaya.


SV Tur Abdin Delmenhorst: Yüksel - M. Sen, N. Yousef, M. Celik, D. Karli, D. Yousef (74. Uyar), Renken (80. Dogan), Stark, Lorer, Plushnikow (88. C. Kaya), C.-D. Blümel.

Tore: 0:1, 0:2 C.-D. Blümel (31./90.+3).