Reiterverein Ganderkesee Vereinsanlage am Donnermoor wieder freigeben

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Vorstand des RV Ganderkesee hat die Quarantäne auf seiner Anlage am Donnermoor aufgehoben. Foto: Rolf TobisDer Vorstand des RV Ganderkesee hat die Quarantäne auf seiner Anlage am Donnermoor aufgehoben. Foto: Rolf Tobis

Ganderkesee. Der Vorstand des Reitervereins Ganderkesee hat die Quarantäne des Stalls auf seiner Anlage am Donnermoor aufgehoben. Er hatte sie Ende Februar 2018 selbst verhängt, da bei einem Pony die Infektionskrankheit Druse aufgetreten war. Nach einer zweiten Tupferprobe seien alle Pferde negativ getestet worden, erklärte der Verein auf seiner Facebookseite.

Große Freude beim Reiterverein Ganderkesee: Der Vorstand hat am Samstag über Facebook mitgeteilt, dass die Quarantäne der Anlage am Donnermoor aufgehoben wurde.

Der Vorstand hatte diese Maßnahme selbst beschlossen, nachdem Ende Februar im Stall bei einem Pony die ansteckende, aber nicht meldepflichtige Infektionskrankheit Druse festgestellt worden war. Schon während der Jahreshauptversammlung des RVG am 9. März hatte die 1. Vorsitzende Evi Buckenberger erklärt, dass sie hoffe, dass der Verein „Ende März wieder handlungsfähig“ ist. Dies bestätigte sich jetzt. „Alle Pferde sind nach der zweiten Tupferprobe negativ getestet worden. Keines der eingestallten Pferde wies während der Quarantänezeit Anzeichen einer Druse-Infektion auf“, heißt es auf der Facebook-Seite des Reitervereins.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN