1. Fußball-Kreisklasse VfL Wildeshausen II bezwingt SF Wüsting

Von Andreas Bahlmann

Torwart Felix Dittrich gewann mit Wildeshausen II. Foto: Rolf TobisTorwart Felix Dittrich gewann mit Wildeshausen II. Foto: Rolf Tobis

Landkreis. In der 1. Fußball-Kreisklasse wurden zwei Nachholspiele ausgetragen: Der VfL Wildeshausen II gewann bei den SF Wüsting mit 2:1, der SV Tungeln besiegte den TSV Großenkneten II mit 4:1.

Die Fußballer des VfL Wildeshausen II haben in der 1. Kreisklasse weiter Chancen auf den Aufstieg nach einem Auswärtssieg in Wüsting am Donnerstag. Auch Tungeln siegt und bleibt im neuen Jahr ohne Punktverlust.

SF Wüsting - VfL Wildeshausen II 1:2. Torjäger Henning Nitzsche war mal wieder der Garant für den Sieg der drittplatzierten Kreisstädter. In der achten und 29. Minute gelangen ihm jeweils per Konter die Saisontore 24 und 25 zur 2:0-Führung für die Wildeshauser, bei denen zum dritten Mal in dieser Saison Felix Dittrich aus dem Kader der ersten Mannschaft im Tor stand. „Eigentlich haben wir es ganz gut gemacht, aber wir hätten schon vor der Pause den Sack zumachen müssen“, sagte VfL-Trainer Dirk Lenkheit später über die Partie.

Wüstings Trainer Florian Neumann reagierte auf die schwache erste Halbzeit und wechselte in der Pause viermal. Eike-Christian Schulz verkürzte in der 79. Minute, doch zum Ausgleich kam seine Mannschaft nicht mehr. „Die Saison ist damit eigentlich für uns gelaufen, jetzt können wir ein bisschen rumprobieren,“ sagte Neumann über die neue Niederlage.

Burhanettin Akyol hatte die Begegnung mit fast einstündiger Verspätung angepfiffen, weil der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war. Wildeshausen II darf sich weiter Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Kreisliga machen. Sollte, wonach es aussieht, keine Mannschaft aus dem Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst aus der Bezirksliga absteigen, wird es drei Kreisliga-Aufsteiger geben.

SV Tungeln - TSV Großenkneten II 4:1. Tungeln feierte den dritten Sieg nacheinander. Die mit vier A-Jugendlichen angetretenen Gäste setzten die Gastgeber in der Anfangsviertelstunde aber unter Druck. Die Tungelner waren effektiver: Keno Harich erzielte nach einer schnellen Umschalt-Kombination das 1:0 (17.). In der 33. Minute ging TSV-Kapitän Marvin Lager im eigenen Strafraum gegen Marek Wiechmann zu ungestüm zur Sache, Dennis Grosspietsch verwandelte den Elfmeter zum 2:0. Die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen, A-Jugendspieler Jan Fischer verkürzte in der 43. Minute. Tungeln ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen. Yannik Maskow (66.) und erneut Grosspietsch (71.) machten alles klar. TSV-Trainer Andreas Gronewold war dennoch zufrieden: „Meine A-Jugendlichen haben mir gut gefallen.“