Jugendfußball Klarer Derbysieg für Stenum gegen Wildeshausen

Von Klaus Erdmann

Alleine gegen die rote Übermacht: Stenums Marc Wilmsen (am Ball) wird von vier Wildeshausern unter Druck gesetzt – vergeblich. Foto: Rolf TobisAlleine gegen die rote Übermacht: Stenums Marc Wilmsen (am Ball) wird von vier Wildeshausern unter Druck gesetzt – vergeblich. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. In der Fußball-Landesliga der A-Junioren hat Jahn Delmenhorst gegen Kickers Emden ein 0:7 kassiert. In einem Nachbarschaftsderby der A-Jugend-Bezirksliga trennten sich Heidkrug und Harpstedt mit einem 1:1. Stenum behielt in Löningen mit 6:4 die Oberhand. Bei der Begegnung der Ganderkeseer mit Garrel stand ein torloses Unentschieden zu Buche. In einem Derby der B-Junioren-Bezirksliga stillte der VfL Stenum mit einem 7:0 über den VfL Wildeshausen den Torhunger.

A-JuniorenLandesliga

TV Jahn Delmenhorst – Kickers Emden 0:7 (0:2). „Emden war zwei Klassen besser und wir haben einen rabenschwarzen Tag erwischt“, meinte Andreas Füller, Trainer des Schlusslichtes, das im 14. Spiel die neunte Niederlage kassierte. Allerdings habe es sich bei dem 0:1 um ein Abseitstor gehandelt. Danach, so Füller, sei seiner Mannschaft ein Strafstoß versagt worden. Jannik Bruns (9.) und Dominik Brendjes per Elfmeter (15.) sorgten für den 0:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel trafen Brian Wienekamp (47.), Brendjes (49.), Florian Grahn (58., 68.) und Bruns (63.) für den Fünften. Trainer Füller: „Wir hatten im gesamten Spiel keine echte Chance.“ Timo Füller zog sich in der 89. Minute eine Fraktur am Ellenbogengelenk zu und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Aufsteiger TV Jahn tritt am Samstag, 16 Uhr, bei Olympia Laxten an und erwartet am Ostermontag, 13.30 Uhr, die JSG Friesoythe/Sedelsberg.

A-Junioren Bezirksliga

TuS Heidkrug – JSG DHI Harpstedt 1:1 (1:0). „Das späte 1:1 ist natürlich ärgerlich, aber Harpstedt hat es sich verdient“, kommentierte Heidkrugs Trainer Andreas Pietsch das Unentschieden. Mergim Bajqinovci brachte den TuS in der 36. Minute in Führung. Jan Taute markierte in der 90. Minute den Ausgleich. In einem „chancenarmen Spiel“ (Pietsch) sicherte sich der Hausherr im ersten Abschnitt mehr Anteile. „Die zweite Halbzeit gehörte den Harpstedtern. Wir konnten nicht mehr zulegen“, sagte Pietsch.

VfL Löningen – VfL Stenum 4:6 (0:5). In Löningen erlebten die Zuschauer ein nicht alltägliches Treffen. Stenum führte mit 5:0, ehe der Gastgeber bis auf einen Treffer herankam. Am Ende landete der Tabellendritte beim Vorletzten seinen siebten Dreier. In Hälfte traf Tom Geerken zum 0:1 (5.), 0:2 (9.), 0:4 (25.) und 0:5 (35., Elfmeter). Das 0:3 steuerte Felix Oetjen bei (20.). VfL-Trainer Frank Radzanowski sagte: „Nach der Pause haben wir aufgehört, Fußball zu spielen.“

Alles unter Kontrolle: Stenums B-Jugend-Kapitän Jan-Luca Rustler (links) gegen den VfL Wildeshausen. Foto: Rolf Tobis

Die Folge: Der eingewechselte Enrico Zwirchmair, der drei Treffer erzielte, und Simon Rund (3:5), sorgten für das 4:5. „Danach hatten wir das Spiel wieder einigermaßen unter Kontrolle“, sagte Radzanowski. Den Schlusspunkt setzte Silas Dohrmann (85.). Enrico Zwirchmair wurde verletzt ausgewechselt. „Ohne die Verletzung hätten wir das Spiel noch gedreht“, betonte Löningens Co-Trainer Frank Zwirchmaier. Beim Stande von 4:5, so beklagte er zudem, hätte sein Team einen Elfmeter bekommen müssen.

TSV Ganderksee – BV Garrel 0:0. René Künnemeyer, Trainer des stark ersatzgeschwächten Gastgebers, zeigte sich zufrieden: „Mit dem 0:0 können wir gut leben.“ Es sei ein Kampfspiel gewesen, betonte der Coach, dem nur 13 Spieler zur Verfügung standen. In der 75. Minute sei dem TSV ein Strafstoß versagt worden. Im Gegenzug traf Garrel den Pfosten. Mit Pascal Ahlers hütete ein Torwart der B-Junioren das Gehäuse der Ganderkeseer.

B-JuniorenBezirksliga

VfL Stenum – VfL Wildeshausen 7:0 (3:0). Stenum verbesserte sich auf Platz vier. Wildeshausen bleibt Vorletzter. Marc Wilmsen (13.) und Pascal Endewardt (15. und 32.) brachten den Gastgeber mit 3:0 in Führung. Nach der Pause trugen sich Alexander Kohlhaupt (47.), Felix Rutayungwa (63.), Marcel Rüdebusch (76.) und Luica Porcelli (80.) in die Torschützenliste ein. Stenums Trainer Maurice Kulawiak setzte erneut Spieler aus der C-Jugend, Spitzenreiter der Bezirksliga, ein.

Das Bezirkspokal-Halbfinalspiel der Stenumer B-Junioren, das abgesagt wurde, da Gast Vorwärts Nordhorn keine Mannschaft zusammenbekam, soll nunmehr am Montag, 16. April, 19 Uhr, stattfinden.