Gute Saison des Bowling-Clubs ABC Delmenhorst stellt zwei Vizemeister

Von Klaus Erdmann

Jennifer Fritzsch war die erfolgreichste Spielerin des ABC Delmenhorst IV, der in der Kreisklasse Vierter wurde. Foto: Rolf TobisJennifer Fritzsch war die erfolgreichste Spielerin des ABC Delmenhorst IV, der in der Kreisklasse Vierter wurde. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Alle sieben Mannschaften des Atlas-Bowling-Clubs Delmenhorst haben ihre Saison beendet. Vereinschef Christian Knospe zeigt sich mit der Bilanz zufrieden.

„Zwei Vizemeistertitel und Platz vier für die Damen – das war so nicht zu erwarten. Wir sind zufrieden.“ Nachdem nunmehr alle sieben Vertretungen des Atlas-Bowling-Clubs (ABC) Delmenhorst die Punktspiele der Saison 2017/18 beendet haben, zieht Christian Knospe, Chef des Vereins, ein positives Fazit. In dieses bezieht der Funktionär, der dieser Tage einstimmig als Vorsitzender des Bowlingverbandes Niedersachsen, an dessen Spitze er seit 2007 steht, wiedergewählt wurde, auch die unteren Mannschaften mit ein.

Die Landesliga-Herren (104 Punkte) nahmen in der Abschlusstabelle hinter dem 1. BV Hameln Meteor (128) Position zwei ein. „Gegen Hameln gab es nichts zu gewinnen“, sagt Knospe, der zu den Aktiven gehörte. „Drei Tagessiege zeugen von guter Qualität im Kader.“ Mit dem Vizemeistertitel zeige man sich sehr zufrieden, denn Ziel sei ein sicherer Mittelfeldplatz gewesen. Die Landesliga-Damen überquerten als Vierter die Ziellinie und zeigten, dass sie oben mitspielen können. „Die Herren bleiben definitiv zusammen“, informiert Knospe, der auf einen Zugang hofft („Es wird wieder zum ABC geguckt“). Wie es bei den Damen weitergehe, könne er noch nicht sagen. „Das entscheidet sich in den nächsten Wochen“, betont der Vorsitzende.

Zweite Mannschaft Vizemeister

Nachdem der TuS Haren (94 Punkte) bereits vor dem letzten Spieltag als Bezirksliga-Meister feststand, sicherte sich ABC II (72) in Wilhelmshaven vor Vegas Bowler Osnabrück (70) den zweiten Platz. Bester Delmenhorster: Harald Henning (193,67 Pins), der auch zum besten Spieler der Saison avancierte (193,36).

Das Kreisliga-Mixedteam ABC III verbuchte am letzten Spieltag in Osnabrück nur einen Sieg. Mit einem Gesamtschnitt von 162,97 Pins erreichte es den „undankbaren vierten Rang“ (Knospe). ABC IV landete in der Endabrechnung der Kreisklasse, Staffel 1, ebenfalls auf Position vier.

Die neuen Mannschaften ABC V (Siebter) und VI (Vierter) beteiligten sich in der Staffel II der Kreisklasse an den Punktspielen. Die Sechste bestand aus Routinier Olaf Weiß und jungen Spielern. Den Youngstern attestierte Knospe eine „überaus starke Leistung“. Das Projekt „Jugend im ABC“ sei damit auch in der zweiten Auflage gut gestartet. Ob sich der Atlas-Bowling-Club auch 2018/19 mit sieben Mannschaften an den Punktrunden beteiligt, ist noch fraglich. „Unser Ziel ist es, möglichst alle spielen zu lassen“, unterstreicht Knospe.