Vereinszertifikat für Jugendarbeit Ju-Jutsuka des Delmenhorster TV ausgezeichnet

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Abteilungsleiter und Trainer beim Delmenhorster TV: Reiner Sonntag, hier bei der Ju-Jutsu-Regionalmeisterschaft im Gespräch mit Nika-Zoe Reinhardt. Foto: Rolf TobisAbteilungsleiter und Trainer beim Delmenhorster TV: Reiner Sonntag, hier bei der Ju-Jutsu-Regionalmeisterschaft im Gespräch mit Nika-Zoe Reinhardt. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Als erster Sportverein in der Geschichte des Ju-Jutsu erhält der Delmenhorster TV zum dritten Male in Folge für seine hervorragende Jugendarbeit das Vereinszertifikat des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes e.V. (DJJV). Das teilte Abteilungsleiter Reiner Sonntag mit.

Seit 2014 zeichnet der DJJV damit Vereine aus, die sehr hohe Qualitätsstandards im Breiten- und Leistungssport erfüllen und ein vielfältiges und dauerhaftes Sportangebot bieten. Von den rund 900 Ju-Jutsu treibenden Sportvereinen in der Deutschland wurden bisher nur 28 Vereine als „Zertifizierter Verein“ durch den DJJV für jeweils zwei Jahre ausgezeichnet.

„Unsere Trainer sind nicht nur mit den „normalen“ Trainer-Lizenzen ausgestattet, sondern bilden sich speziell für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen ständig weiter“, sagt Sonntag. Die DJJV-Jugendleiter-Lizenzen, LSB-Vereinsmanagement-Zertifikate und auch die für Delmenhorst einzigartige Lizenz „Trainer für Gewaltprävention“ seien Beweis für den hohen Ausbildungsstandard des Teams. „Das ist sicher ein Grund, arum von uns auch schon mehr als 90 Selbstverteidigungs-AGs in den Delmenhorster Schulen und Umgebung durchgeführt wurden und so viele Mädchen und Jungen in den BJJ- und Ju-Jutsu-Gruppen des DTV aktiv sind“, erklärt Sonntag.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN