Tischtennis-Bezirksliga Männer TV Hude III nach zwei Siegen Meister

Von Andreas Giehl

Stark im Einzel: Cedric Meißner. Foto: Rolf TobisStark im Einzel: Cedric Meißner. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Hude. Die Tischtennisspieler vom TV Hude III sind am Ziel: Nach Siegen bei der Reserve des SV Molbergen (9:3) und daheim gegen Blau-Weiß Lohne (9:4) ist der Bezirksliga-Titelgewinn unter Dach und Fach. Auf dem vorletzten Rang liegend hat dagegen der Delmenhorster TB seine Lage im Abstiegskampf nicht entspannen können. Er verlor sein Heimspiel gegen den OSC Damme 4:9.

Die dritte Mannschaft des TV Hude ist nach ihrem erfolgreichen Doppelspieltag nicht mehr von Platz eins zu verdrängen. Bei 31:1 Punkten ist bereits zwei Partien vor dem Saisonende der Titelgewinn perfekt. Verfolger TTV Cloppenburg (24:6) hatte vor Wochenfrist durch das magere 8:8 gegen Dinklage II selbst Tür und Tor zum Huder Triumph weit aufgestoßen.

Molbergen II – Hude III 3:9. Nach dem mühsamen 9:6-Erfolg im Hinspiel ging dem Tabellenführer bei der Neuauflage alles sehr viel leichter von der Hand. Ihre 2:1-Führung konnten die Gäste in den Einzeln schnell ausbauen. Den Löwenanteil zum Auswärtserfolg des TVH steuerte das Brüderpaar Cedric und Julian Meißner bei, welches im vorderen Paarkreuz allein vier Einzelpunkte holte. Die Huder Meisterschaft feierten übrigens beide Teams anschließend ausgiebig bei reichlich Bockwurst und Bier. Punkte TVH: J. Meißner/J. Ewert, Lehmkuhl/Schumacher, C. Meißner (2), J. Meißner (2), Lehmkuhl (2) und J. Ewert.  

Hude III – Lohne 9:4. Gegen Lohne gelang dem TVH in der Höhe ein standesgemäßer Sieg. Die Gastgeber hatten offenbar ihre Lehren aus dem Hinspiel gezogen, wo sie sich mit einem 0:4-Fehlstart selbst das Leben schwer gemacht hatten. „Unsere Doppel haben dieses Mal deutlich besser harmoniert“, kommentierte Hudes Nummer drei, Andreas Lehmkuhl, das Spiel. Ob er und seine Kameraden im nächsten Jahr tatsächlich in der Bezirksoberliga antreten werden, wird noch beratschlagt. Es wird darauf ankommen, welche Zu- und Abgänge die Herren-Abteilung des TVH im Sommer verzeichnet. Punkte TVH: J. Meißner/J. Ewert, Lehmkuhl/Schumacher, C. Meißner (2), Lehmkuhl (2), Schumacher, Lebedinzew und J. Ewert.

Delmenhorster TB – Damme 4:9. Im Kampf um den Klassenerhalt werden die Chancen des Tabellenneunten DTB auf den Relegationsrang acht immer kleiner. Die Annenheider (6:24 Punkte) konnten durch das 4:9 gegen Damme auf den Achten, TSG Hatten-Sandkrug (6:20), keinen Boden gutmachen. Die Hausherren versäumten es in der Anfangsphase, die Partie in eine andere Bahn zu lenken. Vier Duelle waren eng und sehr hart umkämpft. Trotzdem geriet der Turnerbund mit 0:5 ins Hintertreffen. Von diesem Tiefschlag erholten sich die Hausherren im weiteren Verlauf nicht mehr. Damme verwaltete den Vorsprung preblemlos bis zum Schluss. Punkte DTB: T. Müller, Körner, Meyer und Urlbauer.