Ju-Jutsu-Landesmeisterschaften 2018 Delmenhorster freuen sich über fünf Titel

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wurde Landesmeisterin: Marlin Hildebrandt (Delmenhorster TV, hier während der DM 2017). Foto: Rolf TobisWurde Landesmeisterin: Marlin Hildebrandt (Delmenhorster TV, hier während der DM 2017). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Erfolgreiche Medaillenjagd: Ju-Jutsuka des Delmenhorster TV und des JC Bushido Delmenhorst waren bei den Landesmeisterschaften 2018 in Lüneburg erfolgreich. Der DTV freute sich über viermal Gold, sechsmal Silber und sechsmal Bronze sowie einen Sonderpreis, der JC Bushido über einmal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze, berichtete Reiner Sonntag, Abteilungsleiter und Trainer im DTV.

Matthis Asendorf sicherte dem JC Bushido mit seinem Erfolg in der Disziplin NeWaza (Bodenkampf) den Landesmeistertitel. Er war in der Altersklasse U18 bei den Aktiven bis 73 Kilogramm erfolgreich. Zudem gewann er in der Disziplin Fighting die Silbermedaille.

Peer Rene Hollmann gewinnt zwei Titel und einen Sonderpreis

Peer Rene Hollmann (U18), der zweimal Erster wurde, Malin Hildebrand (U18) und Nika-Zoe Reinhard (U10) gewannen für den DTV den Landestitel. Hollmann wurde in Lüneburg sogar dreimal ausgezeichnet. Nach seinen beiden Goldmedaillen im Fighting und im NeWaza in der Gewichtsklasse über 91 Kilogramm wurde er auch für den schnellsten Kampf des Turniers geehrt. In seinem dritten NeWaza-Kampf benötigte er nur 14 Sekunden, um seinen Gegner durch einen „Triangel Choke“ zur Aufgabe zu zwingen, erklärte Sonntag: „Damit war Peer der erfolgreichste der 214 Teilnehmer.“ Sonntag lobte die technische Entwicklung, die Hollmann in den vergangenen beiden Jahren gemacht habe.

Malin Hildebrandt (bis 70 Kilogramm) dominierte in der Disziplin „mit tollen Schlag- und Tritttechniken“ ihre Konkurrentinnen, berichtete Sonntag. „Malin war voller Selbstvertrauen und gab von Beginn an Vollgas“, lobte er die Landesmeisterin.

Viel Lob für U10-Kämpferinnen

In der U10-Fighting-Konkurrenz der Athletinnen bis 28 Kilogramm waren die DTV-Ju-Jutsuka Nika-Zoe Reinhardt und Emilia Ziolkwoski unter sich. Deshalb ermittelten sie im Modus „best of three“ die Landesmeisterin. Die achtjährige Nika-Zoe Reinhardt war die jüngste Starterin in der DTV-Riege. Sie ist deutlich leichter und „einen Kopf“ kleiner als Emilia Ziolkowski, berichtete Sonntag. Der erste Kampf war sehr ausgeglichen, Emilia Ziolkowski setzte sich erst in der Verlängerung mit 6:5 durch. „Schon dabei schenkten die beiden Freundinnen sich nichts und zeigten im Bereich der Halte- und Befreiungs-Techniken große Bewegungsvielfalt“, lobte Sonntag. Im zweiten Kampf hätten sie ein „Feuerwerk an Schlagtechniken“ gezeigt. Nika-Zoe Reinhardt gewann mit 11:5 – ein Entscheidungskampf war fällig. „Beide Mädchen gaben noch einmal Vollgas und nach wiederum starken Schlagkombinationen und einem leidenschaftlichen Bodenkampf hieß es am Ende 7:5 und damit 2:1 für Nika-Zoe“, berichtete der DTV-Abteilungsleiter.

Er bedauerte, dass Ian Janorschke nicht der vierte Landesmeister seines Vereins geworden war. Janorschke war in der U15-Landesmeisterschaft in der Klasse bis 32 Kilogramm mit Abstand der leichteste Athlet. In seinem letzten Kampf habe er sich nach einem „unerlaubten und harten Tritt“ gegen den Oberschenkel verletzt, konnte nicht weiterkämpfen. Dass Janorschke nicht den Sieg zugesprochen bekam und damit Vizemeister wurde, bezeichnete Sonntag als „einzige Fehlentscheidung an diesem Tag“.


Die Ergebnisse der Delmenhorster Ju-Jutsu-Kämpfer bei der Landesmeisterschaft 2018:

Fighting:

Männer (+94): 4. Frank Winkelmann (DTV).

U18 männlich (+81): 1. Peer Renè Hollmann (DTV).

U18 männlich (-81): 3. Thais Krüger (DTV).

U18 männlich (-73): 2. Mathis Asendorf (JC Bushido).

U 18 männlich (-60): 2. Yalcin Tanglay (JC Bushido).

U15 männlich (-60): 3. Damon Bekusch (DTV).

U 15 männlich (-45): 5. Raphael Eker (DTV), 9. Luca-Elias Celik (DTV).

U 15 männlich (-32): 2. Ian Janorschke (DTV), 3. Fabian Dirks (DTV).

U 12 männlich (-46): 4. Faris Safar (DTV).

Frauen (-62): 3. Sina Zutter (DTV).

U 18 weiblich (-70): 1. Malin Hildebrandt (DTV).

U 18 weiblich (-48): 2. Santana Voß (DTV).

U18 weiblich (-57): 3. Lysanne Lüthje (JC Bushido).

U 12 weiblich (-44): 2. Vanessa Meyer (DTV), 3. Jona Jansen (DTV).

U10 weiblich (-28): 1. Nika-Zoe Reinhardt (DTV), 2. Emilia Ziolkowski (DTV).

NeWaza:

Männer (-85): 3. Martin Vehse (DTV).

U 21 männlich (-77): 2. Sascha Rind (DTV).

U18 männlich (+81): 1. Peer Renè Hollmann (DTV), 2. Thais Krüger (DTV).

U 18 männlich (-73): 1. Mathis Asendorf (JC Bushido).

Frauen (-62): 2. Lysanne Lüthje (JC Bushido).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN