Handball-Bundesliga A-Jugend Grüppenbühren/Bookholzberg gastiert bei SG Flensburg-Handewitt

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Erfolgreichster Werfer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Henk Braun erzielte bislang 96 Tore, eines davon gegen Berlin (Foto). An diesem Samstag tritt er mit seinen Mannschaftskameraden bei der SG Flensburg-Handewitt an. Foto: Rolf TobisErfolgreichster Werfer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg: Henk Braun erzielte bislang 96 Tore, eines davon gegen Berlin (Foto). An diesem Samstag tritt er mit seinen Mannschaftskameraden bei der SG Flensburg-Handewitt an. Foto: Rolf Tobis

Bookholzberg. Letztes Auswärtsspiel der Saison 2017/2018: Die A-Jugend-Handballer der HSG Bookholzberg gastieren an diesem Samstag bei ihrem Bundesliga-Konkurrenten SG Flensburg-Handewitt.

Der vorletzte Eintrag im Bundesliga-Spielplan 2017/2018 seiner Mannschaft gefällt Stefan Buß. „Das ist schon noch ein Highlight“, sagt der Trainer der A-Jugend-Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg über das letzte Auswärtsspiel der Saison, in das Team an diesem Samstag ab 15 Uhr (Winkinghalle, Alter Kirchweg) bei der SG Flensburg-Handewitt antritt.

Grüppenbühren/Bookholzberg möchte Partie lange offen halten

Es sei immer noch etwas Besonderes, dass sich seine Mannschaft mit den Nachwuchsteams der bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Vereine messen darf, findet Buß. Und so gilt auch vor dem Auftritt in Flensburg zuallererst das Motto, mit dem die HSG Anfang September 2017 als Aufsteiger in die Spielzeit gestartet war: „Einfach genießen.“ Dabei will Grüppenbühren/Bookholzberg, das den letzten Tabellenplatz belegt, an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. „Wir haben uns zuletzt gesteigert, das wollen wir mitnehmen“, erklärt Buß. Eine starke Abwehr und schnelles Angriffsspiel mit wenigen Fehlern sollen die Grundlage dafür sein, die Partie beim Tabellenvierten, „so lange wie möglich offen zu halten.“

Bundesliga-Qualifikation beginnt am 26./27. Mai

Am kommenden Samstag (24. März, 17 Uhr) geht die erste Erstliga-Spielzeit der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit einem Heimspiel gegen den VfL Potsdam zu Ende. Etwa zwei Monate später, am 26./27. Mai, beginnt für die Mannschaft – ohne die Spieler des Jahrgangs 1999, die in den Männer-Bereich wechseln – die Qualifikation zur Bundesliga-Saison 2018/2019. Die nächsten Runden sind für den 2./3. Juni und für den 9./10. Juni angesetzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN