F-Jugend wird Futsal-Kreismeister Die Titelhamster des TSV Ganderkesee

Von Frederik Böckmann

Gewohnte Siegerpose: Die F-Junioren des TSV Ganderkesee jubeln über die Futsal-Kreismeiterschaft. Foto: TSV GanderkeseeGewohnte Siegerpose: Die F-Junioren des TSV Ganderkesee jubeln über die Futsal-Kreismeiterschaft. Foto: TSV Ganderkesee

Ganderkesee. Die F-Junioren des TSV Ganderkesee haben ihrer beeindruckenden Titelsammlung einen weiteren Pokal hinzugefügt. Bei der Futsal-Kreismeisterschaft in Ganderkesee setzte sich der TSV im Neunmeterschießen gegen den FC Hude durch; nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden.

„Unser Erfolg ist verdient. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung“, fand Spieler-Vater Wolfgang Krüger. Ganderkesee hatte zuvor in der Gruppenphase gegen SF Littel (4:1), SV Atlas Delmenhorst (2:0) und den VfL Wildeshausen (3:0) gewonnen. Im Halbfinale schlug der TSV einen starken TuS Heidkrug (2:0).

„Die Kreismeisterschaft ist kein Zufall“, berichtete Wolfgang Krüger. Die Mannschaft wurde auf Initiative vom TSV-Urgestein Günter Stolle 2014 gegründet. Das Training übernahm mit Stefan Kleibor ein erfahrener und erfolgreicher Trainer. Günter Stolle fungierte als Co-Trainer. Von den 15 Jungs, die damals zusammen das erste Training aufnahmen, sind zehn Kicker noch immer dabei. Ab 2016 übernahm dann Lars Oliges die Rolle des Co Trainers. Die Ganderkeseer Titelhamster hatten in der Vergangenheit bereits Turniere in Goldenstedt, in Oldenburg, Etzhorn, Stenum und Aurich gewonnen. „Das ist der Lohn für die kontinuierliche Trainingsarbeit“, lobt Spieler-Vater Krüger.

Der größte Erfolg war der diesjährige Cup-Gewinn in Aurich, wo Ganderkesee als krasser Außenseiter eine starke Auswahlmannschaft aus Groningen besiegt hatte.