Sonntag gegen Hohen Neuendorf Jahns Fußballerinnen übernehmen die Favoritenrolle

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gibt ihr Heimdebüt gegen BW Hohen Neuendorf: Jahn-Neuzugang Bianca Becker. Foto: Daniel NiebuhrGibt ihr Heimdebüt gegen BW Hohen Neuendorf: Jahn-Neuzugang Bianca Becker. Foto: Daniel Niebuhr

er Delmenhorst. Die Fußballerinnen des TV Jahn Delmenhorst befinden sich vor ihrem 13. Spiel in einer ungewohnten Rolle: Gegen den Tabellenelften BW Hohen Neuendorf, der am Sonntag um 11 Uhr im Stadion antritt, gilt Delmenhorst, Nr. 9 der 2. Bundesliga Nord, als Favorit. „Das hat sich die Mannschaft erpunktet“, unterstreicht Cheftrainer Claus-Dieter Meier.

Der Gast liegt fünf Punkte hinter dem TV Jahn, der zehn Zähler und vor zwei Wochen mit dem 3:0 beim Herforder SV den ersten Auswärtssieg errungen hat. „Das 3:0 war ein Brustlöser. Die Stimmung ist gut“, sagt Meier. Man könne einen großen Schritt machen und außerdem stehe noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel verlor Jahn mit 0:2 und gestattete Hohen Neuendorf den einzigen Sieg. Meier: „Das war vermeidbar. Wir waren gleichwertig, aber der Gegner präsentierte sich kaltschnäuziger.“ Er hat den Gast am Sonntag bei dessen 0:10 beim SV Meppen beobachtet: „Ich habe gesehen, wie die Abwehr zu knacken ist und auf wen wir aufpassen müssen.“

Meier möchte wieder Rasen riechen

„Ich weiß schon gar nicht mehr, wie Rasen riecht“, sagt der Coach, dessen Team das letzte Heimspiel am 3. Dezember gegen Henstedt-Ulzburg bestritt (4:2). Im Training habe man improvisiert. „Es ist in Delmenhorst schwierig, auf Bundesliga-Niveau zu trainieren“, sagt Meier lachend. Die lange verletzte Nahrin Uyar spielt eventuell am Sonntag für Jahn II. Aileen Fahlbusch trainiert wieder mit. Sandra Göbel (Knieverletzung) fällt noch länger aus.

Mittwochmittag gegen FF USV Jena II

Das übernächste Spiel absolvieren Jahns Frauen am Mittwoch, 14 Uhr, gegen den FF USV Jena II. Meier nimmt einen Tag Urlaub: „Wer mit den Profis spielen will, muss sich auch so verhalten.“ Welche Spielerinnen ihm am Mittwoch zur Verfügung stehen, vermochte er am Freitagvormittag noch nicht zu sagen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN