Letztes Testspiel Musa Karlis Verletzung überschattet Sieg des SV Atlas

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Musa Karli (Mitte) verletzte sich im Testspiel des SV Atlas Delmenhorst beim SC Borgfeld schwer am Ellbogen und fällt lange aus. Foto: Rolf TobisMusa Karli (Mitte) verletzte sich im Testspiel des SV Atlas Delmenhorst beim SC Borgfeld schwer am Ellbogen und fällt lange aus. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Im letzten Testspiel des SV Atlas Delmenhorst vor der Rückrunde der Fußball-Oberliga wird der 4:2-Sieg beim SC Borgfeld durch die Verletzung von Musa Karli zur Nebensache.

Die Vorbereitung des SV Atlas auf die Rückrunde der Fußball-Oberliga ist mit einem Schock zuende gegangen. Beim 4:2 (1:1) im letzten Testspiel beim Bremer Landesliga-Tabellenführer SC Borgfeld verletzte sich Mittelfeldspieler Musa Karli schwer am Ellbogen, er wird mehrere Monate ausfallen, wie Manager Bastian Fuhrken berichtete.

Karli war nach einer Viertelstunde im Zweikampf zu Fall gekommen und hatte sich den Ellbogen ausgerenkt. Er wurde im Krankenhaus behandelt, nach einer MRT-Untersuchung am Mittwoch hieß es, er müsse operiert werden. Momentan trägt er eine Schiene am Arm. „Das ist eine schlimme Hiobsbotschaft für ihn und für uns“, sagte Fuhrken.

Nach Karlis Verletzung kassierte Atlas durch Christopher Taylor das 0:1 (28.), Stefan Bruns glich in der 42. Minute aus. In der 48. Minute geriet Atlas durch Florian Meyer erneut in Rückstand, Dominik Entelmann (63./87.) und der eingewechselte Lars Scholz (69.) drehten das Spiel für die Delmenhorster, die am Sonntag ab 15 Uhr beim TuS Bersenbrück auflaufen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN