Handball-Jugendteams im Einsatz Akkordarbeit des TV Neerstedt wird belohnt

Von Simone Gallmannund Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Luca Findeisen (rechts) gewann mit der C-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Landesliga auch ohne Auswechselspieler. Foto: Rolf TobisLuca Findeisen (rechts) gewann mit der C-Jugend der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg in der Handball-Landesliga auch ohne Auswechselspieler. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst/Landkreis. In den Handball-Landesligen kämpft der Nachwuchs um die Qualifikation für die kommende Saison. Die weibliche B-Jugend des TV Neerstedt hat nach dem vorletzten Spieltag in der Nord-Staffel ebenso noch alle Chancen wie die HSG Delmenhorst in der Ost-Staffel. Die männliche C-Jugend der TS Hoykenkamp tobt sich mal wieder aus, Gemeinderivale HSG Grüppenbühren/Bookholzberg siegt ohne Auswechselspieler.

Landesliga MJA

Habenhausen - Grüppenbühren/Bookh. 37:22. Die HSG musste beim Tabellenführer improvisieren. Trainer Andreas Dunkel setzte Torhüter Jan Kinner am Kreis ein, wo er seine Sache gut machte. Bis zum 11:11 (27.) durch Carsten Jüchter blieb alles offen. Doch nach zwei Zeitstrafen erzielten die Gastgeber danach vier Treffer in Serie – die HSG kam in der Folge nicht mehr heran.

SG Findorff - TV Neerstedt 27:18. Das 1:0 durch Florian-Dennis Schröder war die einzige TVN-Führung. Neun Zeitstrafen, sechs davon schon vor dem Wechsel, waren letztlich zu viele, um beim Tabellenzweiten zu bestehen. Bei 7:13 war die Partie zur Pause schon entschieden.

Landesliga WJA

Delmenhorst - Altenwalde/Otterndorf 20:25. Als Vorletzter waren die Delmenhorsterinnen gegen den Zweiten klarer Außenseiter. Zur Pause stand es nur 10:11 aus HSG-Sicht, mit konsequenten Tempogegenstößen kam Altenwalde in der zweiten Hälfte aber zum verdienten Sieg.

Landesliga WJB Ost

TS Woltmershausen - Delmenhorst 22:19. Mit einem Sieg wären Platz vier und die Qualifikation für die kommende Landesliga schon perfekt gewesen, doch nach dem 12:11 nach 34 Minuten lief nichts mehr für die HSG, die schon vier Minuten später mit 13:16 zurücklag. Das Landesliga-Ticket kann im letzten Spiel am Samstag noch gesichert werden.

Landesliga WJB Nord

TV Neerstedt – SC Ihrhove 29:23. Für die Neerstedterinnen war Rang vier schon fast außer Reichweite, nach zwei Siegen in 22 Stunden sind sie vor dem letzten Spieltag aber wieder mittendrin im Kampf um die Landesliga-Qualifikation. Gegen Ihrhove lag der TVN zunächst mit 3:6 zurück, nach einer Auszeit von Trainerin Cordula Schröder-Brockshus übernahmen das Team aber das Kommando und zog im zweiten Durchgang davon.

TV Neerstedt – TV Dinklage 18:16. Wieder lag Neerstedt lange hinten, zur Halbzeit mit 7:10. Nach dem 16:16 fünf Minuten vor Schluss warf Fabienne Bajorat in der 46. und 50. Minute die entscheidenden Tore.

Landesliga MJC

TS Hoykenkamp – Komet Arsten 35:15. Alle neun TSH-Feldspieler trafen gegen den Vorletzten. Es war schon der vierte Erfolg mit 20 oder mehr Toren Vorsprung.

Grüppenbühren/Bookholzberg – HSG Bützfleth/Drochtersen 23:19. Auch ohne Auswechselspieler eine klare Sache für Grüppenbühren. Luca Findeisen erzielte zehn Treffer, sein Team brachte den Sieg nach dem 12:7 zur Pause ins Ziel.

Landesliga WJC

Delmenhorst – Altenwalde/Otterndorf 19:22. In der 38. Minute stand es nur 15:16, vier Gegentreffer in Folge leiteten aber die Niederlage der HSG ein, die mit ausgeglichener Bilanz Vierter ist.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN