Tischtennis-Bezirksliga Jungen TV Hude und VfL Stenum feiern souveräne Siege

Von Andreas Giehl

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Schob sich mit dem VfL Stenum auf den zweiten Platz der Bezirksliga-Tabelle vor: Bastian Rang. Foto: Rolf TobisSchob sich mit dem VfL Stenum auf den zweiten Platz der Bezirksliga-Tabelle vor: Bastian Rang. Foto: Rolf Tobis

Hude/Stenum. Die Jungen-Mannschaften des TV Hude und des VfL Stenum belegen die Spitzenplätze in der Tabelle der Tischtennis-Bezirksliga. Sie feierten souveräne Siege: Der TVH bezwang GW Mühlen mit 8:2, der VfL den TV Dinklage mit 8:0.

In der Staffel Mitte der Tischtennis-Bezirksliga der Jungen belegen der TV Hude (17:3 Punkte) und der VfL Stenum (15:7) seit dem Wochenende die ersten beiden Plätze. Spitzenreiter Hude meisterte auf dem Weg zum möglichen Titelgewinn die Hürde Grün-Weiß Mühlen mit einem 8:2 ohne große Probleme. Die Stenumer beförderten sich derweil dank eines 8:0 gegen den TV Dinklage am TTV Cloppenburg (13:5) vorbei auf den zweiten Rang.

TVH dreht nach dem 1:2 auf

Der TVH möchte gerne die Meisterschaft gewinnen. Diese Chance ist durch den glatten Auswärtssieg in Mühlen weiter gestiegen. Nachdem Hudes Pascal Bausen sein erstes Einzel gegen Bernd Bünnemeyer verloren hatte, übernahm der Gastgeber mit dem 2:1 die Führung. Es sollte das letzte Mal an diesem Tag gewesen sein. Danach drehte der Favorit aus dem Klosterort richtig auf und ließ den Grün-Weißen fortan keine Chance mehr. Die Huder gaben nur noch zwei Sätze ab.

Stenumer Gäste treten ersatzgeschwächt an

Sehr leicht hatte es auch der VfL Stenum gegen ein besseres „B-Team“ des TV Dinklage. Den Gästen stand nur ein Stammspieler zur Verfügung, sie traten daher mit drei Spielern aus der zweiten Mannschaft auf. Gegen die zur Zeit gut aufgelegten Stenumer war der TVD so chancenlos. Nur das VfL-Doppel Moritz Gediga/Peter Höfer hatte etwas Mühe, sein Spiel zu gewinnen. In den anderen Begegnungen hielten sich die VfLer auf dem Weg zu ihrem 8:0-Sieg nicht lange auf.

VfL beendet Saison in Cloppenburg

„Die Jungs sind nach längerer Zeit wieder in voller Aufstellung angetreten und haben ein gutes Spiel gemacht. Gegen ein stark dezimiertes Dinklage wollen wir diesen Pflichtsieg aber nicht überbewerten“, meinte Stenum-Coach Dennis Stelljes. Auf seine Schützlinge wartet im letzten Saisonspiel am Samstag, 14. April, noch eine spannende Aufgabe: Sie treten beim Tabellendritten Cloppenburg an. Der VfL freut sich sehr auf dieses Match und möchte dort einer schon jetzt bemerkenswerten Saison gerne das Sahnehäubchen aufzusetzen.


Ergebnisse:

GW Mühlen – TV Hude 2:8. Kuhlmann/Rolfes – Piper/Bausen 0:3; B. Bünnemeyer/J. Bünnemeyer – Heckmann/Fleddermann 3:0; B. Bünnemeyer – Bausen 3:1; Kuhlmann – Piper 0:3; Rolfes – Fleddermann 0:3; J. Bünnemeyer – Heckmann 0:3; B. Bünnemeyer – Piper 0:3; Kuhlmann – Bausen 1:3; Rolfes – Heckmann 0:3; J. Bünnemeyer – Fleddermann 1:3.

VfL Stenum – TV Dinklage 8:0. Hellhoff/Rang – Pekeler/Rahl 3:0; Gediga/Höfer – Vocke/kl. Holthaus 3:2; Hellhoff - kl. Holthaus 3:0; Rang – Vocke 3:0; Gediga – Rahl 3:0; Höfer – Pekeler 3:1; Hellhoff – Vocke 3:0; Rang - kl. Holthaus 3:0.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN