Handball-Landesliga Männer HSG Delmenhorst II besiegt HC Bremen/Hastedt II

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Belegt mit der HSG Delmenhorst II in der Landesliga Bremen den achten Tabellenplatz: Raphael Schween (links, im Zweikampf mit Benjamin Hagen vom VfL Fredenbeck II). Foto: Rolf TobisBelegt mit der HSG Delmenhorst II in der Landesliga Bremen den achten Tabellenplatz: Raphael Schween (links, im Zweikampf mit Benjamin Hagen vom VfL Fredenbeck II). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben einen Heimsieg gefeiert. Sie setzten sich gegen die SG Bremen/Hastedt II mit 37:22 durch.

Die Landesliga-Handballer der HSG Delmenhorst II haben vor allem dank einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit einen souveränen Heimsieg gefeiert. Sie setzten sich gegen die SG Bremen/Hastedt II mit 37:22 (16:12) durch.

Kevin Larisch sorgt für Entscheidung

Bis zur 20. Minute tat sich die HSG allerdings recht schwer. Schuld daran war sicherlich auch das Spiel ohne Haftmittel (Backe), das in der Wehrhahnhalle verboten ist. Nach einer Eingewöhnungsphase erhöhte die Mannschaft von Trainer Timo Hermann das Tempo. Die Deckung stand ebenfalls deutlich sicherer, Torhüter Malte Cordes zeigte starke Paraden. So kamen die Delmenhorster über das 12:10 (25.) durch Jonas Meissner zu einer Vier-Tore-Pausenführung. Nach Wiederbeginn übernahmen sie mehr und mehr das Zepter. Nachdem Kevin Larisch zum 29:19 eingenetzt hatte (45.), war die Partie frühzeitig zu Gunsten der Hausherren entschieden.


Statistik:

HSG Delmenhorst: Kiel, Eilers 2, Pelka, Meissner 7, Schween 2, Barkemeyer 5, Schenk 7, Schütte 1, Stilke 3, Cordes, Krause, Gaertner 5/4, Larisch 5

Siebenmeter: HSG Delmenhorst II 4/4 – Bremen/Hastedt 4/5

Zeitstrafen: HSG Delmenhorst II 3 – Bremen/Hastedt II 1

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN