zuletzt aktualisiert vor

SV Baris spielt nicht SV Tur Abdin Delmenhorst ist heiß auf die Kälte

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Christian Kaya und der SV Tur Abdin Delmenhorst spielen am Sonntag bei RW Sande. Foto: Daniel NiebuhrChristian Kaya und der SV Tur Abdin Delmenhorst spielen am Sonntag bei RW Sande. Foto: Daniel Niebuhr

Delmenhorst. Der SV Tur Abdin Delmenhorst ist am Wochenende der einzige Bezirksligist aus dem Fußball-Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst um Punkte spielen. Nach den Absagen des VfL Wildeshausen und VfL Stenum meldete am Samstag auch der SV Baris Delmenhorst seinen Spielausfall. Der Ligastart des VfL Wildeshausen und des VfL Stenum wird dagegen erneut verschoben.

Hartmut hat in dieser Woche ganze Arbeit geleistet. Das Hochdruckgebiet, das skandinavischen Frost nach Norddeutschland bringt, hat auf Kreisebene schon zur Absage aller Fußballspiele geführt, auch in der Bezirksliga fällt ein stattlicher Teil des Programms aus.

Der SV Tur Abdin wird voraussichtlich die einzige Herrenmannschaft aus dem Kreis Oldenburg-Land/Delmenhorst sein, die am Wochenende tatsächlich kicken darf – oder muss. Am Sonntag sollen die Delmenhorster ab 15 Uhr beim Bezirksliga-Schlusslicht RW Sande auflaufen, der das Spiel auf seinen Kunstrasenplatz am Falkenweg verlegt hat. In Sande berichtete man nach dem Training in der Woche von einem tadellosen Untergrund – bei Tur Abdin darf man also schon die langen Unterhosen herauslegen. Den Aramäern kommt der Auftritt aber gar nicht so ungelegen, nicht nur weil nach eisigen Tagen für Sonntag mal wieder Plusgrade angesagt sind. Die Elf von Christian Kaya hat ihr einziges Punktspiel 2018 bei Frisia Wilhelmshaven vor zwei Wochen mit 2:1 gewonnen und ist gewillt, weiteres Selbstvertrauen zu sammeln. „Wir freuen uns“, sagt Kaya. „Einige sind angeschlagen, aber wir sind immer heiß.“

Stenum häuft Nachholspiele an

Der VfL Wildeshausen und der VfL Stenum sind zwei der vier Clubs, die in diesem Jahr noch gar nicht um Punkte spielen durften – und sie werden es auch am Wochenende nicht tun. Wildeshausens Partie bei BW Bümmerstede wurde am Freitag ebenso abgesagt wie das Gastspiel von Eintracht Oldenburg bei den Stenumern, die weiter erst 14 Partien ausgetragen haben – Spitzenreiter SV Brake bestreitet am Sonntag Spiel Nummer 19.

Wie erwartet wurde am Samstagvormittag auch das Heimspiel des SV Baris gegen den TuS Obenstrohe abgesagt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN