Versammlung des Huder TV Jochen Koberg löst Kurt Werner als Vorsitzenden ab

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das ist der neue neue Vorstand des Huder TV: von links: Frank Lesemann, Jochen Koberg, Gerlinde Werner, Edo Addicks, Michael Koberg und David Padlo (nicht im Bild: 2. Jugendwart Timo Droste). Foto: Kurt WernerDas ist der neue neue Vorstand des Huder TV: von links: Frank Lesemann, Jochen Koberg, Gerlinde Werner, Edo Addicks, Michael Koberg und David Padlo (nicht im Bild: 2. Jugendwart Timo Droste). Foto: Kurt Werner

er Hude. An der Spitze des Huder Tennisvereins (HTV) hat es einen Wechsel gegeben. Nach zehnjähriger Amtszeit legte Kurt Werner, der der Führungsriege 24 Jahre lang angehörte, sein Amt während der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim nieder. Die Nachfolge trat Jochen Koberg an, der dem Vorstand bereits im Vorfeld beratend zur Seite gestanden und Impulse gesetzt hatte.

Neben Werner schieden Werner Stenkamp (1. Sportwart), Jens O‘Brien (1. Jugendwart) und Schriftwartin Gisela Hartmann aus. Den neuen Vorstand des Huder TV komplettieren die für die Kasse verantwortliche Gerlinde Werner und Anlagenwart Edo Addicks (beide Wiederwahl) sowie die neu gewählten Frank Lesemann (1. Sportwart), Timo Droste (2. Sportwart), Michael Koberg (1. Jugendwart) und David Padlo (2. Jugendwart).

Der HTV verzeichnete mit aktuell 237 Mitgliedern einen Anstieg. Die Tennisschule Tim Richter, mit der der Verein seit Kurzem zusammenarbeitet, bietet nach Werners Worten nicht nur professionelles Training an, sondern bringe sich auch aktiv in die Mitgliedergewinnung ein.

Scheidende Vorstandsmitglieder: (von links):Gisela Hartmann, Jens O’Brien,Werner Stenkamp und Kurt Werner. Foto: Stefan Meyer

Stenkamp zog eine positive Bilanz. Für die Sommerrunde sind acht Mannschaften gemeldet. Ein Aushängeschild stellt Edeltraud Horstmann, Nr. 13 der DTB-Rangliste bei den Damen 60, dar. Gerlinde Werner zog eine sehr positive Bilanz.

Kurt Werner dankte seinen ehemaligen Vorstandskollegen und „Mr. Klostercup“, Wolfgang Martens. Er leitete das Turnier 18 Jahre lang und hört aus gesundheitlichen Gründen auf. Dem scheidenden Vorsitzenden dankten die Huder mit einer Laudatio, Dankesbekundungen und einer La-Ola-Welle.


Langjährige Mitglieder: Heinrich Dettmers, Rolf Kracke (beide 35 Jahre) Sabine von Stryk-Mehrtens, Heinz Weißgerber (30).

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN