Regionalmeisterschaft Nord Delmenhorster TV holt 17 Medaillen im Ju-Jutsu-Fighting

Von Klaus Erdmann

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Delmenhorst. Gastgeber Delmenhorster TV sammelt bei der Regionalmeisterschaft Nord im Ju-Jutsu-Fighting in der Stadtbadhalle 17 Medaillen. Darüber hinaus freut sich Abteilungsleiter Reiner Sonntag, der sich über die „unrechtmäßig zugelassene Härte“ beklagt, über vier Ehrungen. Der JC Bushido Delmenhorst belegt zwei erste und zwei dritte Plätze.

Der Delmenhorster TV avancierte bei der Regionalmeisterschaft Nord im Ju-Jutsu-Fighting, die in der Halle Am Stadtbad auf dem Programm stand, einmal mehr zum erfolgreichsten Verein des Bezirks Weser-Ems. Die Wettkampfgruppe holte 17 Medaillen. Sie belegte drei erste, acht zweite und sechs dritte Plätze. Der JC Bushido Delmenhorst freute sich über zwei erste und zwei dritte Ränge. 13 Klubs aus den Bezirken Weser-Ems und Lüneburg, die 109 Aktive entsendeten, beteiligten sich an diesen Titelwettkämpfen.

Zusätzlich wurde auch im NeWaza gekämpft. Ziel bei diesem Bodenkampf ist es nicht, den Gegner auf dem Boden statisch festzuhalten. „Vielmehr soll gearbeitet werden, denn es gibt Punkte für das Tun, nicht für das Verharren“, heißt es. Die gastgebenden DTVer errangen hier eine Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen. Der JC Bushido fügte seiner Sammlung zwei Titel hinzu.

Beim Ju-Jutsu-Fighting gingen die Goldmedaillen an die DTVer Peer Hollmann, Ian Janorschke und Vanessa Meyer sowie an die Bushido-Vertreter Yalcin Tanglay und Mathis Asendorf. Die Delmenhorster traten gegen teilweise erheblich schwerere Gegner und ältere Gegner an.

Augen zu und durch: Nika-Zoe Reinhardt (DTV, links), hier gegen Siegerin Hilla Lüders (Lüneburg), wurde in der Altersklasse U12 Zweite. Foto: Rolf Tobis

Die technischen Leistungen der DTVer waren „durchaus überzeugend“ (Abteilungsleiter und Trainer Reiner Sonntag), so- dass sich die Verantwortlichen zufrieden zeigten. Die von den Kampfrichtern „unrechtmäßig zugelassene Härte“, so Sonntag, gebe allerdings Anlass zur Sorge. „Gemeinsam mit den Trainern haben die Kampfrichter für den Schutz der Gesundheit der zumeist jungen Wettkämpfer Sorge zu tragen“, betont Sonntag. Gerade aus diesem Grund sehe das Regelwerk des Deutschen Ju-Jutsu-Verbandes auch nur den leichten Kontakt/Hautkontakt vor. Sonntag: „Harter Kontakt ist eigentlich mit entsprechenden Belehrungen und Strafen zu belegen, jedoch ist dies bei der Regionalmeisterschaft leider nicht konsequent erfolgt.“

Ju-Jutsu-Fighting eigne sich in besonderer Form dafür, erlernte technische Fähigkeiten im Wettkampf unter Beweis zu stellen, ohne Verletzungen davon zu tragen. „Wir hoffen“, unterstreicht Sonntag, „dass die Sensibilität der Kampfrichter für die am 11. März in Lüneburg folgenden Landesmeisterschaften verbessert wird.“

Jannik Schulze und Ian Janorscke geehrt

Vier Ehrungen sorgten im Lager des Delmenhorster TV für Freude. Jannik Schulze und Ian Janorschke wurden vom Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verband für herausragende Leistungen geehrt. Der 17-jährige Schulze hat es in 37 Wettkämpfen auf 23 Goldmedaillen gebracht. Bei dem sechs Jahre jüngeren Janorschke stehen nach 18 Duellen 16 erste Plätze zu Buche. „Beide sind für ihre sauberen Techniken und stetige Fairness bekannt“, teilt Sonntag mit.

Die Sportjugend Niedersachsen ehrte die 20-jährige Samantha Strupp und den ein Jahr älteren Dennis Jäger für langjährige Jugendarbeit. Sie fungieren seit 2011 als Jugendtrainer. Sonntag attestiert ihnen „hohes Engagement“.


Fighting

Seniors männlich +94

3. Frank Winkelmann (Delmenhorster TV)

Seniors weiblich -62

2. Samantha Strupp (Delmenhorster TV)

3. Sina Zutter (Delmenhorster TV)

Aspirants u18 männlich -55

1. Yalcin Tanglay (JC Bushido)

2. Sebastian Dirks (Delmenhorster TV)

Aspirants u18 männlich -81

1. Mathis Asendorf (JC Bushido)

2. Thais Krüger (Delmenhorster TV)

Aspirants u18 männlich +81

1. Peer René Hollmann (DTV)

Aspirants u18 weiblich -57

3. Lysanne Lüthje (JC Bushido)

Aspirantsu18 weiblich -70

3. Malin Hildebrandt (Delmenhorster TV)

Cadets u15 männlich -34

1. Ian Janorschke (Delmenhorster TV)

2. Fabian Dirks (Delmenhorster TV)

3. Nick Neumann (Delmenhorster TV)

Cadets u15 männlich -45

3. Raphael Eker (Delmenhorster TV)

Cadets u15 männlich -55

3. Daniel Inviya (JC Bushido)

Cadets u15 männlich -60

2. Damon Bekusch (Delmenhorster TV)

Cadets u15 männlich -66

2. Sergej Turbanow (Delmenhorster TV)

Children u12 männlich -46

2. Faris Safar (Delmenhorster TV)

Children u12 weiblich -28

2. Nika-Zoe Reinhardt (DTV)

Children u12 weiblich -40

1. Vanessa Meyer (Delmenhorster TV)

3. Jona Jansen (Delmenhorster TV)

NeWaZa

Seniors männlich -77

3. Matthäus Biela (Delmenhorster TV)

3. Ilya Krasnogolov (Delmenhorster TV)

Seniors männlich -85

2. Alexander Bestvater (DTV)

Seniors weiblich -62

1. Lysanne Lüthje (JC Bushido)

2. Jessika Bunjes-Boussikouk (DTV)

Aspirants u18 männlich -81

1. Mathis Asendorf (JC Bushido)

2. Thais Krüger (Delmenhorster TV)

Aspirants u18 männlich +81

1. Peer René Hollmann (DTV)

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN