C-Jugend-Oberliga HSG Delmenhorst nach wirkungsvoller Auszeit hellwach

Von Jörg Schröder

Sieben Tore für die HSG Delmenhorst war Malte Butenschön (am Ball). Foto: Rolf TobisSieben Tore für die HSG Delmenhorst war Malte Butenschön (am Ball). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Auswärtssieg für die C-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst: Die Mannschaft von Trainer Malte Welzel gewann ihr Oberliga-Auswärtsspiel bei der HSG Grönegau-Melle mit 31:28 (11:14) und revanchierte sich damit auch für die Hinspielniederlage.

Delmenhorst begann sehr stark und führte nach einem Treffer von Luca Egan 5:3. Doch plötzlich lief nichts mehr richtig zusammen. Der Deckung fehlte die Zuordnung, der Angriff bestand überwiegend aus Stückwerk. So kassierte die HSG sechs Treffer in Folge zum 5:9. Eine Auszeit zeigte dann Wirkung. Delmenhorst agierte entschlossener und führte nach dem 18:17 durch Tom Winkler erstmals wieder. Über 21:21 und dem 27:24 durch Julian Timmermann steuerten die Gäste dem Sieg entgegen.


HSG Delmenhorst: Geßner, Rother, Lindenburger, Butenschön 7, Egan 7, Timmermann 6, Janis Lehmkuhl, Winkler 6/1, Schwiderski 2, Baraniak 1, Janek Lehmkuhl 2