C-Jugend-Oberliga HSG Delmenhorst nach wirkungsvoller Auszeit hellwach

Von Jörg Schröder

Meine Nachrichten

Um das Thema Lokalsport Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sieben Tore für die HSG Delmenhorst war Malte Butenschön (am Ball). Foto: Rolf TobisSieben Tore für die HSG Delmenhorst war Malte Butenschön (am Ball). Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Auswärtssieg für die C-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst: Die Mannschaft von Trainer Malte Welzel gewann ihr Oberliga-Auswärtsspiel bei der HSG Grönegau-Melle mit 31:28 (11:14) und revanchierte sich damit auch für die Hinspielniederlage.

Delmenhorst begann sehr stark und führte nach einem Treffer von Luca Egan 5:3. Doch plötzlich lief nichts mehr richtig zusammen. Der Deckung fehlte die Zuordnung, der Angriff bestand überwiegend aus Stückwerk. So kassierte die HSG sechs Treffer in Folge zum 5:9. Eine Auszeit zeigte dann Wirkung. Delmenhorst agierte entschlossener und führte nach dem 18:17 durch Tom Winkler erstmals wieder. Über 21:21 und dem 27:24 durch Julian Timmermann steuerten die Gäste dem Sieg entgegen.


HSG Delmenhorst: Geßner, Rother, Lindenburger, Butenschön 7, Egan 7, Timmermann 6, Janis Lehmkuhl, Winkler 6/1, Schwiderski 2, Baraniak 1, Janek Lehmkuhl 2

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN