A-Jugend-Verbandsliga Umstellung auf zwei Kreisläufer bringt HSG Delmenhorst den Sieg

Von Jörg Schröder

Stark gegen den VfL Fredenbeck: Torben Haase (rechts) erzielte zehn Tore. Foto: Rolf TobisStark gegen den VfL Fredenbeck: Torben Haase (rechts) erzielte zehn Tore. Foto: Rolf Tobis

Delmenhorst. Dank einer stark verbesserten Deckung inklusive eines guten Torwarts Moritz Schäfer haben die A-Jugend-Handballer der HSG Delmenhorst ihr Verbandsliga-Heimspiel gegen den VfL Fredenbeck mit 26:23 (11:11) gewonnen.

Beim 19:15 für die Gäste roch es nach einer Niederlage für die HSG. Doch Trainer Torben Müseler hatte mit der Umstellung auf zwei Kreisläufer eine kluge Entscheidung getroffen. Denn Delmenhorst nutzte die Lücken in der VfL-Abwehr zum Sieg aus.


HSG Delmenhorst: Moritz Schäfer, Hörner 2, Braunschweig, Quaas, Haase 10/3, Stadtsholte 3, Wind 3, Schmidt, Bastian Schäfer 4, Müggenburg, Heinzel 4