Handball-Landesklasse TV Neerstedt II kassiert Rekordpleite

Niklas Löding (rechts) musste mit dem TV Neerstedt II gegen Kai Behrend und die HG Jever/Schortens II ein Debakel einstecken. Foto: TobisNiklas Löding (rechts) musste mit dem TV Neerstedt II gegen Kai Behrend und die HG Jever/Schortens II ein Debakel einstecken. Foto: Tobis

vga/sroe Landkreis. Die Landesklassen-Handballer des TV Neerstedt verlieren mit 19:50 gegen die HG Jever/Schortens II. Die Frauen der HSG Hude/Falkenburg II stehen dagegen wieder auf Rang eins.

Der TV Neerstedt II hat mit einer 19:50-Niederlage gegen die HG Jever/Schortens II gleich mehrere Negativrekorde in der Handball-Landesklasse der Männer aufgestellt. Die Frauen der HSG Hude/Falkenburg II haben dagegen die Tabellenspitze erobert.

Landesklasse Männer

TV Neerstedt II - HG Jever/Schortens 19:50. Noch nie seit der Einführung der Landesklasse 2016 hat eine Mannschaft 50 Gegentreffer kassiert, der Abstand von 31 Toren ist zudem die höchste Pleite in der Liga-Historie. Die Neerstedter deckten zwei Spieler der mit ehemaligen Bundesliga-Profis gespickten Gäste über die komplette Spielzeit kurz, die entstandenen Räume nutzte Jever gnadenlos – alle 13 Feldspieler trafen. Mit dem Pausenstand von 11:25 zeichnete sich das Debakel schon ab, danach wurde es noch schlimmer. Ein kleiner Trost für die Neerstedter war vielleicht, dass Jever/Schortens damit den 58. Sieg in Folge gefeiert hat.

Landesklasse Frauen

Wilhelmshavener HV - Hude/Falkenburg II 24:39. Pünktlich vor den Spitzenspielwochen sind die Handballerinnen der HSG Hude/Falkenburg II zurück auf Platz eins. Beim Schlusslicht hatten sie nur kurz Mühe, nach einer Viertelstunde stand es 8:8. Dann folgen vier HSG-Treffer in Folge. Die Huderinnen zogen immer wieder das Tempo an, Wilhelmshaven dagegen gelangen nie mehr als zwei Treffer nacheinander. Am Samstag reist Hude/Falkenburg zum Tabellenzweiten SG Obenstrohe/Dangastermoor, danach kommt der Dritte, HSG Neuenburg/Bockhorn.